Inspiration

HIGH FIVE: Sascha Labus

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Wir möchten gerne Ihre „High Five“ in Darmstadt kennenlernen.
Mit „High Five“ meinen wir die fünf Dinge, die für Sie Darmstadt ausmachen. Das kann ein Ort oder Platz sein, ein Restaurant oder Verein, ein Mensch oder Ihr Zuhause, ein Gegenstand oder eine Einrichtung, ein Fest oder Ereignis oder eine Mischung aus alle dem. Gerne können Sie mit einem Satz Ihr jeweiliges „High“ erklären. Wir brauchen Ihren Namen, Ihr Alter und Ihren Beruf und ein Foto von Ihnen.
Wir freuen uns auf Ihre Darmstädter „High Five“.
Schicken Sie uns Ihre „High Five“ an info@vorhang-auf.com mit dem Stichwort „High Five“.
IhreVORHANG AUF – Redaktion

Dipl.-Kfm., Geschäftsführer von farbenkrauth Baumarkt in Bessungen, geboren 1972 in Darmstadt, verheiratet, keine Kinder, dafür Hund & Katze.

  1. Böllenfalltor: Schon als kleiner Bub wurde ich von meinem Großvater zu Spielen unserer Lilien mitgenommen. Das war so gegen Ende der 70er – Anfang der 80er Jahre. Er war übrigens Ehrenmitglied des SV Darmstadt 98. Noch heute gehe ich – sofern es die Zeit erlaubt – gerne ins Stadion. Denn eins ist klar: nur der Sportverein 😉
  2. Ludwigshöhe: Jedes mal wenn ich an der Mauer der Aussichtsterrasse hinter dem Ludwigsturm stehe, denke ich mir was für ein schöner Ort das doch ist. Man genießt eine wunderbare Aussicht selbst an schlechten Tagen und wenn die Sicht klar ist, kann man sogar bis nach Frankfurt schauen. Am Wochenende ist die Ludwigshöhe Treffpunkt für Mountainbiker uns Spaziergänger. Wir gehen oft mit unserem Hund dorthin spazieren.
  3. Heinerfest: Wer geht als geborener Heiner nicht gerne aufs Heinerfest? Sehr schade, dass es 2020 und eventuell 2021 aufgrund der Corona Krise nicht stattfinden konnte bzw. kann. Die besten Tage sind Donnerstag und Montag (zum Feuerwerk).
  4. Mathildenhöhe: Schon wieder eine Höhe? Na ja, aber an der Mathildenhöhe kommt wirklich keiner vorbei in Darmstadt. Einfach fantastisch – der Hochzeitzturm (in dem auch ich/wir standesdamtlich geheiratet habe), die russische Kapelle sowie die Jugendstilhäuser.
  5. Woog: Im Sommer super zum Abkühlen und in einem wirklich kalten Winter die Möglichkeit zum Schlittschuhlaufen. Im Woogscafé kommt bei einem Gin Tonic Urlaubsstimmung auf !