Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lyrische Matinee mit Tadeusz Dąbrowski und Jan Wagner

15. Oktober 11:00 - 16:00

Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung

Zwei Lyriker in einer Lesung, ein Pole und ein Deutscher: Tadeusz Dąbrowski aus Danzig, wahrscheinlich der

wichtigste Dichter seiner Generation in Polen. Und der Wahl-Berliner Jan

Wagner, der mit seinem vielfach preisgekrönten Werk deutschsprachiger

Lyrik neues Leben einhauchte. In dieser Doppel-Lesung sind

Überraschungen vorprogrammiert: Präsentiert sich die Welt im lyrischen

Blick aus Polen anders als aus Deutschland? Was vermag Sprache in einer

Zeit, in der die komplexen Probleme holzschnittartige Lösungsangebote

gegenübergestellt werden?

Moderation: Peter Oliver Loew.

Tadeusz Dąbrowski, geboren 1979, ist ein renommierter polnischer

Lyriker und hat sechs in zahlreiche Sprachen übersetzte Gedichtbände

veröffentlicht. Auf Deutsch erschienen „Schwarzes Quadrat auf schwarzem

Grund“ (2010) und „Die Bäume spielen Wald“ (2014). Als Redakteur der

Literaturzeitschrift Topos und künstlerischer Leiter des Festivals

Europäischer Dichter der Freiheit lebt er in Danzig. Für sein

literarisches Werk erhielt er zahlreiche Auszeichnungen, darunter

zuletzt den Horst-Bienek-Förderpreis (2014) und den Literaturpreis der

Hauptstadt Warschau (2014). Zuletzt erschien sein Gedichtband „Wenn die

Welt schläft“ (2022).

Jan Wagner, 1971 in Hamburg geboren, lebt in

Berlin. 2001 erschien sein erster Gedichtband „Probebohrung im Himmel“.

Es folgten „Guerickes Sperling“ (2004), „Achtzehn Pasteten“ (2007),

„Australien“ (2010), „Die Eulenhasser in den Hallenhäusern“ (2012) und

der Sammelband „Selbstporträt mit Bienenschwarm“ (2016) und zuletzt „Die

Life Butterfly Show“ (2018) sowie die Essaybände „Der verschlossene

Raum“ (2017) und „Der glückliche Augenblick“ (2021). Für seinen

Gedichtband „Regentonnenvariationen“ (2014) gewann er 2015 den Preis der

Leipziger Buchmesse, 2017 wurde er mit dem Georg-Büchner-Preis

ausgezeichnet. Ende Oktober erscheint sein neuer Gedichtband „Steine

& Erden“.

Prof. Dr. Peter Oliver Loew ist Historiker, Übersetzer und Direktor des Deutschen Polen-Instituts

Veranstalter

Deutsches Polen-Institut
E-Mail:
praktikant@dpi-da.de
Veranstalter-Website anzeigen

Veranstalter

Deutsches Polen-Institut
E-Mail:
praktikant@dpi-da.de
Veranstalter-Website anzeigen