Inspiration

Willenbücher Bestattungen

Der Friedhof: mehr als ein Ort der Trauer

Auch wenn in den letzten Jahren alternative Formen an Bedeutung gewonnen haben, bleibt der Friedhof der traditionelle Ort für die Beisetzung.

Dabei erfüllt der Friedhof viel mehr Aufgaben, als „nur“ ein Begräbnisplatz zu sein. Er hat auch kulturelle, soziale und ökologische Funktionen. Natürlich ist er in erster Linie ein Ort der Erinnerung und der Trauer – aber eben auch ein Treffpunkt für Hinterbliebene: Hier finden zwischen Grabpflege und stillem Gedenken wichtige soziale Kontakte statt. Darüber hinaus sind Friedhöfe heute ökologisch bedeutsam. Gerade in Städten sind sie „grüne Lungen“ und bieten oft genug Pflanzen, Insekten und anderen Tieren selten gewordenen Raum, um sich zu entfalten. All dies trifft auch auf die Darmstädter Friedhöfe zu – insbesondere auf die innerstädtisch gelegenen, namentlich Bessunger Friedhof und Alter Friedhof, die dazu auch bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind. Ein weiterer Vorteil des klassischen Friedhofs: nur hier sind Erdbestattungen möglich. Bei allen alternativen Beisetzungsformen – beispielsweise im Wald oder auf See – ist eine Feuerbestattung Voraussetzung. „Gerade im Sommer sind unsere Friedhöfe grüne Oasen“, weiß Bestatter Frank Willenbücher und ergänzt: „Wer sich für den Friedhof als letzte Ruhestätte entscheidet, unterstützt damit auch die traditionelle Trauerkultur und einen für alle Einwohner sozial und ökologisch wertvollen Raum in unserer Stadt.“

Willenbücher Bestattungen | Herdweg 6–8 | Darmstadt | Tel. 0 61 51 - 64 705 | www.willenbuecher.org