Inspiration

Wiedersehen mit Gondorf, Heller und Schuster

Die vier Spiele des SV Darmstadt 98 im November

6. Spieltag

Karlsruher SC – SV Darmstadt 98

Sonntag, 1. November, 13.30 Uhr

Gegen den Karlsruher SC gab es für den SV Darmstadt 98 in den vergangenen 40 Jahren nur einen Sieg. Aber der war enorm wichtig: Im Mai 2015 gewannen die Lilien am 32. Spieltag das Spitzenspiel bei den Badenern durch ein Tor von Tobias Kempe 1:0 und machten einen entscheidenden Schritt zum späteren Bundesliga-Aufstieg. Damals in den Reihen der Darmstädter und heute für die Karlsruher am Ball: Mittelfeldspieler Jérôme Gondorf. Vergangene Saison gab es ein 1:1 und im ersten Spiel nach der Corona-Pause ein 0:2. Noch schmerzhafter war jedoch das 0:1 am Böllenfalltor im DFB-Pokal. Drei der vier Karlsruher Tore gegen die Lilien erzielte Angreifer Philipp Hofmann.

7. Spieltag

SV Darmstadt 98 – SC Paderborn

Sonntag, 8. November 13.30 Uhr

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften gab es in der Saison 2018/19. Zum Saisonauftakt gewannen die Lilien 1:0 durch ein Tor des damaligen Neuzugangs Serdar Dursun gegen die gerade aufgestiegenen Paderborner. Im Rückspiel kurz vor Weihnachten gab es dann ein ganz bitteres 2:6. Nach einem Jahr Bundesliga ist Paderborn nun wieder zurück im Fußball-Unterhaus. Verstärkt hat sich die Mannschaft kürzlich mit einer Lilien-Ikone: Flügelflitzer Marcel Heller (34), dessen Vertrag in Darmstadt im Sommer ausgelaufen war, schloss sich den Westfalen an.

8. Spieltag

Erzgebirge Aue – SV Darmstadt 98

Sonntag, 22. November, 13.30 Uhr

Der Name Dirk Schuster steht für die erfolgreichste Zeit der Lilien: Unter ihm wurde die Mannschaft vom Drittliga-Absteiger zum Bundesligisten. In seiner zweiten Amtszeit 2018 rettete er den Verein vor dem Abstieg in die 3. Liga. Doch Anfang 2019 hatte sich das System Schuster abgenutzt, es kam zur Trennung. Inzwischen arbeitet der gebürtige Sachse bei Erzgebirge Aue erfolgreich. Nur beim Wiedersehen mit seinem Ex-Verein blieb er bislang glücklos. Vergangene Saison gab es ein 0:1 und ein 1:3. Insgesamt ist die Bilanz für die Lilien gegen die Veilchen, wie die Sachsen wegen ihrer Vereinsfarben genannt werden, klar positiv: In acht Zweitliga-Partien gab es sechs Siege, ein Unentschieden und nur eine Niederlage.

9. Spieltag

SV Darmstadt 98 – Eintracht Braunschweig

Freitag, 27. November, 18.30 Uhr

Eintracht Braunschweig und der SV Darmstadt 98 standen sich in den Spielzeiten 1978/79 und 1981/82 viermal in der Bundesliga gegenüber. Damals holten die Lilien gerade einen Punkt gegen die Niedersachsen. Besser sieht die Zweitliga-Bilanz aus. Die ist mit fünf Siegen, sechs Unentschieden und fünf Niederlagen ausgeglichen. Zuletzt standen sich beide Teams 2017/18 gegenüber. Damals trennte man sich zweimal remis. Beim 1:1 am 30. Spieltag standen die Lilien noch auf Rang 17, Braunschweig schien als Tabellenelfter dagegen schon gerettet. Doch im Schlussspurt schaffte Darmstadt den Klassenerhalt – und Braunschweig rutsche noch auf einen Abstiegsplatz.