Inspiration

Wer mit DB Fernverkehr reist, fährt vergünstigt HeinerLiner

Zug fahren und beim HeinerLiner sparen: Erstmalig starten DB Fernverkehr und HEAG mobilo ein Kooperationsprojekt, das den Fernverkehr mit dem On-Demand-Shuttle HeinerLiner verbindet. Reisende, die mit dem ICE oder IC in Darmstadt ankommen oder abfahren, können sich ab sofort vergünstigt zum Hauptbahnhof bringen oder von dort abholen lassen.

Die Darmstädterinnen und Darmstädter kennen ihn längst: den HeinerLiner. Der elektrisch betriebene On-Demand-Shuttle befördert seit über einem Jahr Jung und Alt von einer virtuellen Haltestelle zur anderen. Diese Art der Mobilität wird jetzt mit dem Fernverkehr vernetzt.

Deshalb testen DB Fernverkehr und HEAG mobilo erstmalig in einem Pilotprojekt, wie die beiden Verkehrsmittel – Fernverkehr und On-Demand-Shuttle – in Kombination genutzt werden können. In Darmstadt entsteht somit zum ersten Mal in Deutschland eine intermodale Verknüpfung für die erste bzw. letzte Meile. Ziel dieser gekoppelten Mobilitätsangebote ist es, langfristig eine Verkehrsverlagerung vom motorisierten Individualverkehr auf den ÖPNV zu erreichen. Für das Projekt arbeiten DB Fernverkehr und HEAG mobilo mit dem RMV, DB Station & Service, ioki und CleverShuttle zusammen.

Und so funktioniert’s:

Bei Buchung der HeinerLiner-Fahrt können Fahrgäste angeben, dass sie ein Bahn-Ticket für einen ICE oder Intercity haben. Hierfür aktivieren sie einfach in der HeinerLiner-App den Schieberegler „Fernverkehrsticket“, wählen Darmstadt Hauptbahnhof als Start- oder Zielpunkt aus – und sparen automatisch 2,60 Euro pro Person und pro Fahrt. So können Reisende vor oder nach der Zugfahrt günstig, flexibel und nachhaltig die erste oder letzte Strecke zurücklegen.

Das Projekt läuft vorerst bis zum 31. August 2022. Anschließend wird evaluiert, wie Nutzende das Angebot annehmen und wie Reisende von und nach Darmstadt in Zukunft bestmöglich, umweltfreundlich und fast rund um die Uhr befördert werden können.

HeinerLiner jetzt auch mit Gepäckmitnahme

Für dieses Projekt hat das Verkehrsunternehmen HEAG mobilo einen Teil seiner elektrischen Kleinbusse umgebaut: Fahrgäste können jetzt auch große Gepäckstücke im Kofferraum mitnehmen. Bei der Buchung können sie in der App auswählen, dass sie ein Gepäckstück mit sich führen und ein entsprechendes Fahrzeug holt sie dann ab. Natürlich ganz ohne Zusatzkosten.

In den neu umgebauten HeinerLiner-Kleinbussen finden fünf Fahrgäste Platz.

www.heinerliner.de