Inspiration

„Tennis International“ spendet für DUMUSSTKÄMPFEN!

Jonathan „Johnny“ Heimes und das internationale Damen-Tennisturnier des Tennisclubs Bessungen (TCB) in Darmstadt – zwei, die zusammenpassten: Hier war der einstige Tennis-Jugendmeister gern gesehener Gast und willkommener Experte. Meist stand er am Center Court neben der Tribüne im Schatten (heute „Johnnys Place“) und analysierte das, was ihm da von den Tennis-Damen auf dem Platz geboten wurde.

Die 40. Auflage des renommierten Tennisturniers im vergangenen Sommer hat Johnny Heimes nicht mehr erleben können. Dennoch und jetzt erst recht haben die Turnierverantwortlichen des TC Bessungen auch nach Johnnys Tod dafür gesorgt, dass während des Turniers die Motivationsbändchen verkauft wurden.

Wenige Tage vor Weihnachten wurde jetzt das Spendengeld aus dem Erlös des Bändchenverkaufs an Johnnys Vater Martin Heimes übergeben: 3800 Euro für die Initiative DUMUSSTKÄMPFEN!, die mit ihrer engagierten Arbeit weiter an Krebs erkrankte Kinder und Jugendliche unterstützt.

tcb-spendenscheck-mit-florian-jungwirth-2

Mit dabei waren bei der Spendenübergabe vor der Graffiti-Wand mit Johnnys Konterfei vor dem Jonathan-Heimes-Stadion am Böllenfalltor außerdem Florian Jungwirth, Mittelfeldspieler aus dem Fußball-Bundesliga-Team des SV Darmstadt 98, und der Interimstrainer des Fußball-Bundesligisten, Ramon Berndroth.

Florian Jungwirth, beim vergangenen Turnier zu Gast auf der Bessunger Anlage, und Lilien-Coach Berndroth bedankten sich wie auch Martin Heimes bei den Turnierverantwortlichen um Turnierdirektor Roland Ohnacker: „Johnnys Initiative zu unterstützen bleibt für uns vom TC Bessungen eine Selbstverständlichkeit, auch beim kommenden Turnier, der dann 41. Auflage vom 2. bis 9. Juli 2017“, kündigte Ohnacker an.