Inspiration

So. 3.9. | Residenzschloss-Fest

450 Jahre Residenzstadt Darmstadt

Mit der von Landgraf Philipp dem Großmütigen testamentarisch verfügten hessischen Landesteilung erbte sein jüngster Sohn Georg im Jahre 1567 die als Landgrafschaft Hessen-Darmstadt bezeichnete Obergrafschaft Katzenelnbogen. Den kleinen Ort Darmstadt, der zu dieser Zeit rund 1500 Einwohner zählte, erhob Landgraf Georg I. zur Residenz.

Unterstützt von der Wissenschaftsstadt Darmstadt haben sich verschiedene, in und um das Residenzschloss angesiedelte Darmstädter Kulturinstitutionen zusammengetan, um mit einem berührenden Programm das Jubiläum „450 Jahre Residenzstadt Darmstadt“ zu feiern. Dabei sind Ausstellungen, Buchpräsentationen, Musikveranstaltungen und Führungen. Beteiligt sind neben dem Landesmuseum, dem Jagdschloss Kranichstein, dem Schlossmuseum, der Großherzoglich-Hessischen Porzellansammlung und dem Hessischen Staatsarchiv auch das Deutsche Polen-Institut, die ULB, die evangelische Stadtkirche und die Residenzfestspiele Darmstadt. Das Jubiläumsprogramm endet am 30. November mit dem offiziellen Festakt der Stadt Darmstadt in der Centralstation.
Das Jubiläumsfest im Residenzschloss

Kindermitmachtheater Spontanello

Um das Residenzschloss als Mittelpunkt der Stadt und der ehemaligen Residenz in das Bewusstsein der Bürger zu rufen, findet als feierlicher Höhepunkt des Jahresprogramms am Sonntag (3.9.), ein Sommerfest auf der Bastion und im Schlossgraben des Darmstädter Residenzschlosses statt.
Nach der offiziellen Eröffnung durch Oberbürgermeister Jochen Partsch und Donatus Landgraf von Hessen erwartet die Besucher ein buntes Programm mit Straßenkünstlern, Puppenspielern und Jongleuren, das zu einer Zeitreise durch die Jahrhunderte einlädt. Bei einer historischen Modenschau werden Kostüme aus der Zeit der Renaissance bis zum Jugendstil präsentiert, und das Schlossmuseum bietet Führungen zum Darmstädter Glockenspiel und durch die aktuelle Fabergé-Ausstellung an. Den Festtag beschließt um 17 Uhr ein Glockenspielkonzert.

ab 11 Uhr | Residenzschloss und Schlossgraben | Darmstadt | Eintritt frei

Das Programm

  • 11 Uhr  |  Offizielle Eröffnung mit OB Jochen Partsch und Donatus Landgraf von Hessen
  • 11.30 Uhr  |  Führung zum Darmstädter Glockenspiel, Schlossmuseum Darmstadt
  • 12 Uhr, 14.30 und 16.30 Uhr  |  DaVinci-Rad, Straßentheater mit Severinius und Ludovico
  • 12.30 und 15 Uhr  |  Kindermitmachtheater Spontanello
  • 14 und 16 Uhr  |  Historische Modenschau, Von der Renaissance bis zum Jugendstil
  • 15 Uhr  |  Führung durch die Fabergé-Ausstellung, Schlossmuseum Darmstadt
  • 15.30 Uhr | Führung durch das Deutsche Polen-Institut
  • 17 Uhr  |  Glockenspielkonzert, Michael Grunewald
  • Dazwischen Circus Waldoni mit Stelzenläufern und Jonglagenummern sowie Auftritte des Leierkastenorchesters Darmstadt.