Inspiration

Schenken Sie Kino

Advent, Advent, das Kino pennt…! Man könnte sagen, es wurde in Narkose gelegt. Und im Moment sieht es leider so aus, als würde es dieses Jahr nicht mehr zum Leben erwachen. In Frankreich dürfen die Kinos Mitte Dezember wieder unter den gegebenen Auflagen öffnen und dies wurde vom Präsidenten auch schon frühzeitig bekannt gegeben, damit sich die Betreiber der Lichtspielhäuser darauf einrichten können. In Deutschland gab es ebenfalls wie im Nachbarland keinen einzigen nachgewiesenen Covid-Fall, der auf eine Ansteckung in einem Kino zurückgeführt werden konnte, dank toller Hygienekonzepte und guten Lüftungsanlagen. Doch die hiesige Führungsriege im Land der Dichter und Denker hält sich aktuell eher bedeckt, was übrigens leider auch für die so genannten Förder-Töpfe gilt. Gerade bei den Kinos sind die Förderungen an vielerlei Auflagen
gebunden, wodurch sehr viele gar nicht förderberechtigt sind. Insgesamt schaut das gar nicht rosig aus. Zeit also, dass die Kultur- und Filmliebhaber in diesem Land das Schicksal ihrer Unterhaltungsstätten selbst in die Hand nehmen und sich ihren Freizeitspaß auch zukünftig sichern!
Wie das geht? Ganz einfach: Kauft Tickets für kommende Veranstaltungen eurer Lieblingskünstler oder verschenkt Kinogutscheine! Die Kultureinrichtungen im ganzen Land können es genau jetzt gerade brauchen und vor allem sichert es neben Existenzen auch für sich selbst schon etwas Vorfreude auf eine hoffentlich bald beginnende bessere
Zeit, in der wir wieder Theaterstücke oder Filme dort genießen können, wo sie und wir als Zuschauer auch hingehören! Viele Kinos öffnen sogar extra im Dezember ihre Kinokassen, um Gutscheine zu verkaufen –
einfach vor Ort oder im Internet informieren und dann zu Weihnachten den Unterhaltungsspaß für nächstes Jahr verschenken – und nach den ganzen Filmverschiebungen aus diesem Jahr sieht es sehr schwer danach aus, dass uns mit dem kommenden ein großartiges Kinojahr erwartet!
Chris Monnard