Inspiration

Sa. 17. 10. | Musikalische Reise durch vier Jahrhunderte

Hélène Tysman, Piano

Im Jahr 2006 gewann die französische Pianistin Hélène Tysman den Internationalen Chopin-Klavierwettbewerb in Darmstadt, vier Jahre später schaffte sie es ins Finale der Mutter aller Chopin-Wettbewerbe in Warschau. Seitdem zählt die charmante Französin zur pianistischen Weltelite, reist zu Auftritten in namhaften Konzertsälen rund um den Globus.

Nun gibt es ein Wiedersehen in Darmstadt, der Stadt ihres ersten großen Triumphes. Die Chopin-Gesellschaft hat sie zu einem Konzertabend in der Orangerie eingeladen. Dort erwartet das Publikum eine musikalische Zeitreise durch vier Jahrhunderte und ganz unterschiedliche Epo-chen, beginnend mit Werken von Johann Sebastian Bach aus der Zeit des Barock über den Ro-
mantiker Fryderyk Chopin bis hin zu Maurice Ravel, einem bedeutenden Vertreter des musi-kalischen Impressionismus.

Ursprünglich war das Konzert für April vorgesehen, musste aber wegen der
Coronabeschränkungen damals abgesagt werden und wird jetzt, an Chopins Todestag, nachgeholt. Trotz der inzwischen eingetretenen Lockerungen führt
Corona noch immer Regie. Beim Kommen und Gehen sind Alltagsmasken zu tragen. Der Veranstalter sorgt für ausreichende Lüftung des Saales.

20 Uhr | Orangerie | Bessunger Str. 44 | Darmstadt
Tickets: 25 Euro pro Person, können nur per E-Mail bestellt werden: office@chopin-gesellschaft.de
Tel 0152 286 70 334 | www.chopin-gesellschaft.de