Inspiration

Nostalgisch und zurückhaltend werd’s

Im Mittelpunkt die Kirche und das Dorf Bessungen

„Die Kirche im Dorf“ lassen die Verantwortlichen der Bürgeraktion Bessungen-Ludwigshöhe (BBL) in diesem Jahr am dritten Sonntag im September. Das Zitat bedeutet im übertragenen Sinne auch, dass sie „den Ball flach halten“ und nicht übertreiben.

Die üblichen Kerb-Veranstaltungen können in diesem Jahr leider nicht stattfinden, aber an den Ursprung der Kerb, nämlich die Weihe der Bessunger Kirche, die – urkundlich erwähnt – im Jahr 1002 war, soll erinnert werden. Vorausgesetzt, dass die amtlichen Vorgaben (an die sich die BBL und die Schausteller strikt halten) nicht verschärft werden, hat die BBL in kleines Programm zusammengestellt.
Die Darmstädter Schausteller sind im Rahmen der Sonderaktion „Darmstädter City Sommer“ in der Orangerie präsent.

Freitag, 18.9.
16.30 Uhr Udo Steinbeck führt seine Gäste über den Jüdischen Friedhof und berichtet über die wissenswerte Geschichte, (Treffpunkt Orangerie)
18 Uhr Aurora de Meehl, Virtuelle Übertragung ihrer Botschaft an die Bessunger
19 Uhr Charly Landzettel führt Interessenten durch die Geschichte der Orangerie

Samstag, 19.9.
14 Uhr Wanderung durch den Bessunger Forst mit „Schorsch“ Angrick, Treffpunkt Lichtenbergschule

Sonntag, 20.9.
10 Uhr Gottesdienst im Orangeriegarten mit Pfarrerin Karin Böhmer, Pfarrer Stefan Hucke und Aurora de Meehl
12 Uhr Wolfgang Emmerich führt über die alten Kerbeplätze der Bessunger, (Treffpunkt Orangerie)

Anmelden:

Zu allen Führungen sind Anmeldungen per Mail erforderlich:
monika.arnold@bessungen-ludwigshoehe.de
Der Vorstand der Bürgeraktion denkt zurzeit noch nach über weitere mögliche, aber kleine Veranstaltungen, die dann kurzfristig bekanntgegeben werden:
www.bessungen-ludwigshoehe.de