Inspiration

Neuheiten bei Aka55plus

logo_homepage

Deutsch-Training für Flüchtlinge
Auch im elften Jahr gibt es im Programm der Akademie 55plus (Aka) Neuheiten, die den sozialen Bedürfnissen in der Stadt abgelauscht sind. Dem Geist Darmstädter Willkommens-Kultur entsprechend, haben Heidrun Bleeck und Sigrid Geisen den neuen Fachbereich „Gesellschaft/Projekte“ gegründet. Als Reaktion auf den aktuellen Flüchtlingsstrom  werden verschiedenen Gruppen „Lernhelfer“ gebildet, die entweder als Familienpatenschaften oder in der Zusammenarbeit mit der TU eine Gruppe  für junge Flüchtlinge, die an der TU studieren wollen, sprachlich betreuen. Für dieses Deutsch-Training muss man nicht Lehrer sein. Die Aka sucht für diese Arbeit im September weitere ehrenamtliche Helfer, die sich bitte bei heidrun.bleeck@aka55plus.de oder in der Geschäftsstelle, Heidelberger Straße 64, melden möchten.

Gegen die Einsamkeit
Einsamkeit ist auch in Darmstadt im Rahmen gesellschaftlicher Veränderung ein Thema geworden, über das man am liebsten nicht spricht. Die Akademie 55plus (Aka) begegnet diesem  Problem konkret mit  gezielten, neuen Kursangeboten: So gestaltet Hedwig Schäfer wöchentlich von 15 bis 18 Uhr einen Sonntag-Nachmittag-Treff zum Kartenspielen für Ältere im Vortragsraum der Aka, Heidelberger Straße 89. Außerdem lädt die Aka zu einem Treffpunkt für naturverbundene, aktive Alleinlebende ein, bei dem Wanderungen, Sonntagsfrühstück oder Besuche von besonderen Orten in unserer näheren Heimat geplant sind. Einzelheiten sind bei Irmgard Hofmann,
0171 141097, zu erfahren.

Die Teilnahme an beiden Veranstaltungen setzt eine Anmeldung bei der Aka voraus!
Aka55plus | Heidelberger Str. 64 | Darmstadt | www.aka55plus.de | 06151 9515557