Inspiration

Let´s Dance! 25 Jahre DBSO

25 Jahre Beatles Streicher zum Mitsingen und Mittanzen!

Darmstädter Beatles Streichquintett (DBSQ) – Gründer und Mastermind Martinus Boll schrieb die Arrangements selbst.

Der eingefleischte Beatles Fan – er durfte damals von seinen Eltern verboten als Jugendlicher angeblich kein modernes U-Musik-Instrument erlernen – ist im klassischen Bereich ein Multiinstrumentalist (Kontrabass, Flöte, Akkordeon u.a.) geworden. Er hat für die Stücke der Fab Four aus Mangel an Literatur die Arrangements für das klassische Quintett selbst geschrieben. Das alleine scheint schon eine Titanen-Leistung. 190 Titel sind es mittlerweile. Seit 2003 kamen nochmal 200 Titel aus den Bereichen Straußwalzer, Tangos, Ragtime, Pop-Rock der 60er und 70er (von den Hollies, Beachboys, Stones, Eagles, Münchner Freiheit, bis hin zu der Darmstädter Formation Hardcake).
Und nun gibt es das DBSQ seit 25 Jahren. Es ist das einzige Streichquintett weltweit, bei dem mitgesungen und mitgetanzt wird. Wahrscheinlich das einzige das Beatlessongs zum Schwerpunkt hat. Mittlerweile gibt es sechs CDs.
Das aktuelle Line-up: zwei Geigen: Juliane Harbarth und Michael Oheim, Bratsche: Klara Schuck, Cello: Dieter Panke, Kontrabass: Martinus Boll.

“Bring up your dancin’ shoes and lets swing” Happy Birthday, Pippo Russo

Am Samstag, den 8.2. spielt das Darmstädter Beatles Streichquintett im Foyer des Staatstheaters um 15.30 auf.

www.beatles-streichquintett.de