Inspiration

HIGH FIVE: Ralf Hellriegel

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Wir möchten gerne Ihre „High Five“ in Darmstadt kennenlernen.
Mit „High Five“ meinen wir die fünf Dinge, die für Sie Darmstadt ausmachen. Das kann ein Ort oder Platz sein, ein Restaurant oder Verein, ein Mensch oder Ihr Zuhause, ein Gegenstand oder eine Einrichtung, ein Fest oder Ereignis oder eine Mischung aus alle dem. Gerne können Sie mit einem Satz Ihr jeweiliges „High“ erklären. Wir brauchen Ihren Namen, Ihr Alter und Ihren Beruf und ein Foto von Ihnen.
Wir freuen uns auf Ihre Darmstädter „High Five“.
Schicken Sie uns Ihre „High Five“ an info@vorhang-auf.com mit dem Stichwort „High Five“.
IhreVORHANG AUF – Redaktion

Ralf Hellriegel ist 64 Jahre, Schriftsetzermeister ,Verleger und Herausgeber der „Bessunger Neuen Nachrichten“ und „Lokalanzeiger“. Er ist als Jean-Baptiste Gunderloch im „Fröhlichen Weinberg“ – noch bis 8. September 2019 auf der Terrasse des Staatstheater Darmstadt zu sehen!

1. Heimstättensiedlung – Hier bin ich aufgewachsen, zur Schule gegangen, hier steht mein Elternhaus. In diesem schönen Quartier habe ich meine Wurzeln. Unvergessen für mich: unser „riesiger“ Spielplatz, der Wald. Ein Paradies für uns Kinder und Jugendliche.

2. Bessungen – Meine Wahl-Heimat. Obwohl ich in Roßdorf wohne, habe ich vor vielen Jahren schon meine Zelte hier aufgeschlagen. Bin 13 Jahre als Kerwevadder unterwegs gewesen, arbeite im Vorstand der „Bürgeraktion Bessungen-Ludwigshöhe“ mit und gebe seit 28 Jahren die „Bessunger Neue Nachrichten“ heraus. Last but not least bin ich hier auch mit meinem Verlag beheimatet.

3. Eberstadt – Hier gebe ich seit knapp 30 Jahren den „Lokalanzeiger“ heraus. Hatte hier viele Jahre meinen Verlag und habe im Laufe dieser Zeit den größten Stadtteil Darmstadts und seine Menschen kennen und schätzen gelernt. Ein lebens- und liebenswertes Stück Darmstadt.

4. Sportverein Darmstadt 98 – Als achtjähriger hat mein Vater mich erstmals mit ins Stadion genommen. Zu Zeiten, als „Babett“ Helmut Rau noch im Tor stand. Wenn ich zu dieser Zeit etwas hasste, so waren es die Heimspiele der 98er. Nicht zuletzt, da wir – mangels Auto – von der Heinstättensiedlung hin und wieder zurückmaschiert sind. Dennoch ist der Funke übergesprungen; seit dieser Zeit, das sind jetzt 56 Jahre, bin ich regelmäßig im Stadion.

5. Mathilden- und Rosenhöhe – Für mich mit die schönsten, geschichtsträchtigsten und faszinierendsten Orte in Darmstadt. Der Fünffingerturm mit Platanenhain und Russischer Kapelle, das Löwentor, der Rosendom, die Mausoleen und der Spanische Turm – alles Zeitzeugen, die eine Menge Historisches zu erzählen haben. Ab und an unternehme ich gerne Führungen mit Freunden an diese schönen Orte.