Inspiration

HIGH FIVE: Rainer Kumme

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Wir möchten gerne Ihre „High Five“ in Darmstadt kennenlernen.
Mit „High Five“ meinen wir die fünf Dinge, die für Sie Darmstadt ausmachen. Das kann ein Ort oder Platz sein, ein Restaurant oder Verein, ein Mensch oder Ihr Zuhause, ein Gegenstand oder eine Einrichtung, ein Fest oder Ereignis oder eine Mischung aus alle dem. Gerne können Sie mit einem Satz Ihr jeweiliges „High“ erklären. Wir brauchen Ihren Namen, Ihr Alter und Ihren Beruf und ein Foto von Ihnen.
Wir freuen uns auf Ihre Darmstädter „High Five“.
Schicken Sie uns Ihre „High Five“ an info@vorhang-auf.com mit dem Stichwort „High Five“.
IhreVORHANG AUF – Redaktion

Rainer Kumme, seit dem 3. Februar 75 Jahre, Ruheständler in ständiger Unruhe, oder, um es exakt zu formulieren: Ex-Bankkaufmann bei “seiner” Darmstädter Volksbank – immerhin mit bald 50 Dienstjahren. Jetzt dafür mit etwas mehr Zeit für seine vielfältigen und zahlreichen ehrenamtlichen Engagements. Dafür ausgezeichnet mit einer Reihe von Würdigungen bis hin zu einem Bundesverdienstorden.

1. Oberfeld: Weil seit 48 Jahren wohnhaft im Komponistenviertel zählt das Oberfeld zu meinen bevorzugten Spaziergang-Zielen. Gleich zu welcher Jahreszeit, gleich ob große oder kleine Runden, jedesmal bietet das Oberfeld für Augen und Seele einen Hochgenuss. Eingebettet in den Wald ist es ein ganz besonderer Ort, auch, weil eine von mir initierte Spenderinitiative “rundherum” für über 20 Sitzbänke gesorgt hat. Hinzu kommen die Ziele “drumherum”, mehr dazu unter Vier.

2. Gastronomie: Vorausgeschickt sei, ich gehe gerne mit meiner Frau Doris und unserem Felix sowie mit Freunden und Bekannten essen. Dabei gefällt – und macht es manchmal auch schwer – immer wieder die Vielfalt des Angebots. Schön sind auch die ständig ausgeweiteten Möglichkeiten des “draußen” sitzens. Auf alle Fälle bleibt je nach Geschmacksrichtung kein Wunsch unerfüllt, wobei die Gastrohinweise im VORHANG AUF immer wieder auf Neues neugierig machen und zum Ausgehen anregen.

3. Karneval-Gesellschaft Narrhalla: Zwar wurde in Darmstadt nicht gerade die feuerfeste Luftschlange erfunden, gleichwohl ist die Narrhalla seit 1846 über alle Zeitläufe hinweg ihren fastnachtlichen Grundsätzen Qualität vor Quantität sowie Einfallsreichtum vor billigem Kopieren treu geblieben. So hat sich die 2021 ihren 175. Geburtstag feiernde und an Tradition so reiche Narrhalla ein hohes Maß an gesellschaftlicher Anerkennung und ihr Ansehen redlich verdient, das freut auch den Ehrenpräsidenten.

4. Rosenhöhe / Hofgut: Die Rosenhöhe ist eine Perle innerhalb der vielfältigen Parklandschaften. Sie verbindet die Ruhe und Ehrfurcht vor den Großherzoglichen Familien und ihrer Gräber mit der Naurschönheit eines Rosenparks mit dem Rosendom und unter anderem der “blumigen” Referenz an Darmstadt Schwesterstädte. Nicht weit davon entfernt das Hofgut – einst die Heimat eines weltberühmten Rennpferdes, mit einer vitalen und umsichtig geführten Landwirtschaft mit Hofladen, Café und Lernorten.

5. Ortsschild DARMSTADT: Nein, es ist kein Spaß. Da ich zeitlebens gerne mit meinen Eltern und seit 50 Jahren mit meiner Frau welt- und deutschlandweit mit dem Flugzeug, Schiff oder Auto unterwegs bin, ist es immer ein Stück Nachhausekommen, wenn ich das heimische Ortsschild passiere. Dann liegen in der Regel wunderbare Wochen oder Tage mit vielen Eindrücken hinter mir, aber unabhängig davon überwiegt in diesen Momenten die Freude, wieder daheim in unserer Heinerstadt angekommen zu sein.