Inspiration

Fr. 8.3. | Symposium: mensch@maschine

Digitale Entwicklungen in vielen Lebensbereichen

Das Symposium gibt Einblicke in digitale Entwicklungen in Medizin und Pflege, Bildung und Kirche, Stadtentwicklung und Technik. Gäste sind unter anderem der Segensroboter Bless-U2 und Kirchenpräsident Volker Jung.

Der Einführungsvortrag gibt die Richtung an: „Unterwegs von Analogistan nach Digitalien“. Es folgen Vorführungen digitaler Anwendungen im Fraunhofer Institut. Wie Darmstadt auf dem Weg zur digitalen Vorzeigestadt ist, erklärt Simone Schlosser, die Geschäftsführerin der Digitalstadt Darmstadt GmbH im Stiftssaal der Stiftskirche. Es folgen Vorträge zu Digitalisierung in Medizin und Pflege sowie Medienbildung in Schule und Gemeinde. Kirchenpräsident Volker Jung wird erklären, „warum Digitalisierung ein Thema für die Kirche ist“. Der zweifellos erstaunlichste Gast des Symposiums ist der Segensroboter Bless-U2. Am Abend dürfen die Teilnehmer in Arbeitsgruppen aktiv werden und erleben zum Abschluss eine Diskussionsrunde mit den Referenten. Segensroboter Bless-U2 wird auch sprechen, und zwar Segensworte, gern in mehreren Sprachen und auf Wunsch auch auf Hessisch.

Die Teilnahme erkennen die Hessischen Kirchen als Fortbildung an. Die Teilnahme kostet 45 Euro. Anmeldungen an hessen@evangelischer-bund.de. Mehr Infos unter www.eb-hessen.de