Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Polens Sicherheits- und Außenpolitik zwischen Brüssel und Kiew – neue Macht in Europa? Vortrag und Diskussion mit Dr. Kai-Olaf Lang

5.10.2023 19:00 - 22:00

Veranstalter: Deutsches Polen-Institut, Europe Direct Darmstadt

Vortrag und Diskussion mit Dr. Kai-Olaf Lang (Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin).

Moderation: Klaudia Hanisch und Andrzej Kaluza

Grußwort: Brigitte Lindscheid, Regierungspräsidentin / Guido Martin, Leiter Europe Direct Darmstadt

Einführung: Peter Oliver Loew, Direktor Deutsches Polen-Institut

Eintritt frei / Anmeldung über

Russlands Überfall auf die Ukraine ist für Polen Zäsur und

Bestätigung zugleich: Zäsur, weil gegen Polens wichtigsten östlichen

Partner ein Angriffskrieg im großen Maßstab erfolgte; Bestätigung, weil

sich Warschau in seiner pessimistischen Einschätzung hinsichtlich des

russischen Aggressionspotentials bekräftigt sieht. Polens außen- und

sicherheitspolitische Großziele haben sich durch den Krieg keineswegs

verändert, aber sie stehen in einem neuen, dramatisch veränderten

Kontext. Nach wie vor geht es darum, die Sicherheit Polens im

transatlantischen Geflecht zu gewährleisten und die wirtschaftliche

Entwicklung des Landes im Gefüge der europäischen Integration

voranzubringen. Weiterhin, wenn auch mit immenser Dringlichkeit, geht es

darum, Russlands Ausgreifen zurückzudrängen sowie die Ukraine und

andere östliche Nachbarn zu schützen. Und immer noch geht es darum,

Polens Gewicht in der Europäischen Union und der NATO auszubauen, um

beide Organisationen im Sinne Warschaus zu festigen und

fortzuentwickeln. Ob dies gelingt, hängt davon ab, wie Polen sich in das

Nordatlantische Bündnis, in die Ostpolitik des Westens und in die

Europäische Union einfügt. Die seit 2015 in Polen regierende Partei

Recht und Gerechtigkeit treibt in diesem Zusammenhang traditionelle

Elemente polnischer Außenpolitik weiter, hat aber, gerade in der

Europapolitik mit ihrem offensiven Kurs zur Wahrung nationaler

Interessen, auch Neuausrichtungen vorgenommen.