Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

GEMEINSAM FÜR GLEICHSTELLUNG

4. Mai 11:00 - 13:00

15 Jahre nach der Annahme der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderungen (UN-BRK) durch die Bundesrepublik Deutschland hat eine erneute Überprüfung durch die UN gezeigt, dass das Land immer noch nicht ausreichend seinen Verpflichtungen nachkommt. Trotz Fortschritten in einigen Bereichen sind die Chancen zur Teilhabe von Menschen mit Behinderung nach wie vor unzureichend.

Deswegen ist es ganz wichtig aktiv zu sein! Und Darmstadt macht was für die Rechte der Menschen mit Behinderungen.   

Zum dritten Mal findet die Parade GEMEINSAM FÜR GLEICHSTELLUNG statt. 

Dieses Mal am Samstag, den 4. Mai um 11:00 Uhr. Startpunkt ist der Friedensplatz.   
Unter dem Motto: „GEMEINSAM für Gleichstellung – Inklusive Gesichter Darmstadts“  ziehen Menschen mit und ohne Beeinträchtigung in einem bunten Zug durch die Innenstadt. 
Im Vorfeld wurden für den Flashmob viele Gesichter von Darmstädter:innen mit und ohne Behinderung fotografiert und 40 davon, werden u.a. auf großen Plakaten während des Flashmobs für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung zu sehen sein. 

Die Parade zieht vom Friedensplatz über den Luisenplatz, das Carree, den Ludwigsplatz und endet vor dem Theater Moller Haus. 
Höhepunkte sind  die Auftritte inklusiver Künstler:innen an den genannten Orten. So wird nicht nur für Inklusion geworben sondern diese kann  auch live erlebt werden. 

Folgende Künstler:innen sind dabei: Lego Oma (Act) //Der Rollende Leierkasten (DJs) //Trio Surdo (Percussion) //Rasier- und Messer Scharf (Musik)  //7 Stopfis (Performance) //HerzInklusiv  (Chor) // Lk 7(Rap) // Duo DisTanz vom Theaterlabor INC. (Performance) // Circus Waldoni // Debby & Barrierechecker:innen (Flashmob) 

Ausgerichtet wird die Parade von den „Barrierechecker:innen – im Kopf geht’s los…!“ in Kooperation mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt, unter der Schirmherrschaft Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Barbara Akdeniz,  sowie vieler weiterer  Player:innen aus den Bereichen Soziales, Kunst und Kultur. Die Funktion der künstlerische Konzeption und Projektleitung haben die Theatermacher:innen Nadja Soukup (Theaterlabor INC.) und Kai Schuber-Seel (Theater für Alle) inne.

„Durch die diesjährige Parade zeigt sich Darmstadt von seiner vielfältigsten Seite. Die Lebensgeschichten der befragten Bürger*innen wurden in einem kreativen Prozess erfasst und machen Inklusion für alle sichtbar. Das Gefühl von Zusammengehörigkeit und Akzeptanz schwingen diesmal also in einer besonderen Weise mit. Wir in Darmstadt setzen uns seit langem für die Entwicklung einer inklusiven und vielfältigen Gesellschaft ein. Wir betrachten die Umsetzung der UN-BRK als kommunalen Auftrag, der in Kooperation mit vielfältigen, zivilgesellschaftlichen Akteuren umgesetzt wird. Unter anderem gelingt dies durch die Unterstützung bei Projekten wie der „Parade zur Gleichstellung“ oder den „Barrierechecker:innen“ die für Darmstadt einen besonderen öffentlichen Beitrag leisten.“ – so Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Barbara Akdeniz. 

Wer für die Teilnahme an der Parade Hilfe braucht oder Hilfestellung andere Menschen geben kann, meldet sich bitte bei dem Eigenbetrieb Darmstädter Werkstätten und Wohneinrichtungen melden. Tel: 0615197700 oder per Mail: edw@darmstadt.de
Zum Ausklang des Tages lädt das Theaterlabor INC. alle Paradeteilnehmer:innen um 20:00 Uhr kostenfrei ins Theater Moller Haus zum inklusiven Theaterstück „Planet sucht Prinz“ ein.

Details

Datum:
4. Mai
Zeit:
11:00 - 13:00
https://www.barrierechecker.com/

Veranstaltungsort

Friedensplatz Darmstadt
Friedensplatz
Darmstadt, 64283 Deutschland

Veranstalter

Kai Schuber-Seel

Details

Datum:
4. Mai
Zeit:
11:00 - 13:00
https://www.barrierechecker.com/

Veranstaltungsort

Friedensplatz Darmstadt
Friedensplatz
Darmstadt, 64283 Deutschland

Veranstalter

Kai Schuber-Seel