Inspiration

Eine kleine Stadtgeschichte

Stadtarchivar Peter Engels mit einer kompakten Zusammenfassung Darmstädter Historie
Dem Mann kann der an Geschichte Darmstadts Interessierte stundenlang zuhören: Peter Engels, Leiter des Stadtarchivs und wandelndes Stadtlexikon, hat jetzt auf 168 lesenswerten Seiten die Geschichte Darmstadts kompakt zusammengefasst.

Engels zeichnet in „Darmstadt – Kleine Stadtgeschichte“ die Entwicklung von der unbedeutenden Ackerbürgerstadt zum politischen und kulturellen Zentrum des Großherzogtums Hessen-Darmstadt und weiter zum modernen Oberzentrum Südhessens nach: Die Stadt blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Nur wenige historische Gebäude symbolisieren heute noch die kulturelle Tradition und die politische Bedeutung als jahrhundertelange Haupt- und Residenzstadt, deren historisches Stadtbild englische Bomben 1944 zerstört haben. Darmstadt hat in den vergangenen Jahrzehnten eine rasante Entwicklung genommen, ist heute Wissenschafts-, Digital- und Schwarmstadt, deren Einwohnerzahl 2018 erstmals die Marke von 160 000 Menschen überschritten hat. Die „Kleine Stadtgeschichte“ beschreibt diese Entwicklungen von der Vor- und Frühgeschichte des Darmstädter Raumes bis zur Zeit nach 1945, als sich die Stadt zu einer Stadt der Künste und der Wissenschaft entwickelte. Bewegende Stadtgeschichte für unter den Weihnachtsbaum!

Peter Engels: Darmstadt – Kleine Stadtgeschichte | Verlag Friedrich Pustet, Regensburg | 168 Seiten, 37 teils farbige Abbildungen, kartoniert | ISBN 978-3-7917-3085-1 |
14,95 Euro | auch als E-Book erhältlich