Inspiration

Ein Sommer ohne das Heinerfest?

Wie soll das gehen? Ohne Heinerfest keine Treffen auf der Weinbastion im Schloss oder im Biergarten auf dem Karolinenplatz mit alten Freunden, keine gemütliche Riesenradfahrt mitten in der Stadt, kein Fotoschießen, kein paradiesisches “Kleines Heinerfest” für 2000 Kita-Kids und Menschen mit Handicap, kein AlleWeltTreff mit den Freunden aus den Partnerstädten, kein Jazz und Mundart im Schlossgraben, keine Musik in der City … Dies war die traurige Reaktion der Heiner. Auch wenn das Heinerfest nicht in gewohnter Weise gefeiert werden kann, so schlägt das Herz des liebenswerten Festes weiter.

Das TUK TUK, eine rote Ape, startet an fünf Heinerfesttagen verschiedene Aktionen an Heinerfest-Schauplätzen:

  • Die Stadt wird heinerfestlich geschmückt
  • Der Festplatz mit Karussells und Riesenrad wird aufgebaut
  • Tuk Tuk unterwegs auf allen Heinerfest-Schauplätzen
  • Der Tuk Tuk Bieranstich mit dem Oberbürgermeister und Festpräsidenten
  • Die posthume Ehrung des 15. Bekennenden Heiners Helmut Lortz, dem Gestalter unserer Heinerfest-Männchen
  • Ein Besuch bei den Lilien am Bölle
  • Eine Grußbotschaft an unsere Partnerstädte in 15 Sprachen im AlleWeltTreff
  • Schwupps und sein Lehrling zaubern wie beim Heinerfest-Kinderfest
  • Tuk Tuk Heinerfest und Clown Flo besuchen eine Kita und überreichen die Lebkuchenherzen „Kleine Heiner“
  • Seifenblasen für unser Tuk Tuk
  • Eine Datterich-Szene auf der Schlossbastion und Mundart vor dem Liebighaus
  • Der Kikeriki Kasper und Aurora DeMeehl geben sich die „Ähre“
  • Im HeinerTreff im Schlossgraben gibt’s Jazz, auf dem Luisenplatz Drehorgelmusik und vor dem Staatstheater Tango
  • Das Feuerwerk darf auch nicht fehlen

Seid gespannt auf die Verwandlung des kleinen Tuk Tuks in eine große, fröhliche Heinerbahn
Auch ein „Daheimerfest“ ist geplant, bei denen die Heiner zuhause ihr Heinerfest feiern. Ein Höhepunkt wird sein, wenn Alle am Freitag, den 3.7. um 18.30 Uhr „Die Gedanken sind frei“ singen.