Inspiration

Duo Feinherb

Den Namen zum Programm

Seit mehr als zwanzig Jahren stehen Jens Heist und Udo Stoye gemeinsam auf der Bühne – im Theater, bei der Fastnacht, klassisches Stück, Boulevard Komödie, Moderation von Fastnachtssitzungen oder eigenen Redebeiträgen.
Kennengelernt haben sich die beiden 2002 bei der Inszenierung des TSV Eschollbrücken-Eich, bei dem sie beide aktiv sind.

Heist und Stoye werden bereits seit vielen Jahren von Karnevalsvereinen gebucht, nun kommt ein komplettes Theaterstück in das Angebot. Die beiden entschieden sich, dem Kind einen Namen zu geben und das Projekt sehr durchdacht und strukturiert anzugehen.

Als Duo Feinherb ziehen sie ab sofort los und begeistern ihre Zuschauer. Sie sind ein eingespieltes Team, ganz unterschiedliche Typen, die sich aber ideal ergänzen. So wie Rosarot, Süß-Sauer oder eben Feinherb.
Im aktuellen Stück „Zwei Genies am Rande des Wahnsinns“ treffen sich zwei verkrachte Gestalten – ein Komiker in Geldnot und ein ebenso heruntergekommener Staatsschauspieler – auf einer Probebühne und versuchen vor anwesendem Publikum, das sie für faulenzende Bühnenarbeiter und Putzkräfte halten, einen Kleinkunstauftritt für eine Veranstaltung zu erarbeiten. Die Probe nimmt einen von desaströsen Missverständnissen und skurriler Situationskomik geprägten Verlauf und steuert auf ein katastrophales Ende zu, da der Komiker glaubt, die Veranstaltung sei eine Hochzeit und der Staatsschauspieler, es ginge um eine Beerdigung.

Weitere Infos unter: www.duo-feinherb.de