Inspiration

Die Stiftung „Hoffnung für Kinder“

Miles for Hope – Strecke machen für Kinder

Die Stiftung „Hoffnung für Kinder“ hilft notleidenden Kindern, vorrangig in der Region Südhessen, aber auch darüber hinaus. Anlässlich ihres 125-jährigen Jubiläums hat die Groß-Gerauer Volksbank die Stiftung im Jahr 1996 ins Leben gerufen, um nachhaltig Gutes zu tun und notleidenden Kindern in der Umgebung Hoffnung zu schenken.

Viele beeindruckende Projekte für Kinder konnten in den vergangenen 25 Jahren aufgrund dieses Engagements realisiert werden. Diese reichen von der Unterstützung einer Delphintherapie, über Investitionen in medizinische oder Spielgeräte bis hin zur Anschaffung eines PKWs für gemeinsame Wettkampffahrten eines Vereins.

Flo Sitzmann unterstützt das Engagement der Stiftung mit seiner Tour durch Deutschland anlässlich des 30. Jubiläums „Des halben Manns“. Für ihn ist dabei die Kombination aus „Wort“ und „Sport“ essenziell: Denn dadurch schließt sich für ihn persönlich der Kreis.

Ohne den initialen sportlichen Ehrgeiz, an die Spitze zu wollen und den eigenen Schicksalsschlag zu überwinden, wäre er heute nicht der Mensch, der er ist – „Der halbe Mann“. So liegt es nah, den 30. Jahrestag des „Halben Manns“ als Anlass für eine neue Tour zu nehmen.

Diesmal 900 Kilometer quer durch Deutschland von Nord nach Süd – vorbei an vielen vertrauten Orten mit persönlichen Erinnerungen.

Die Route von „Miles for Hope“ führt vom 18.8. bis zum 31.8. von Hamburg bis nach Garmisch-Partenkirchen.
Der 30. Jahrestag des Unfalls von Flo Sitzmann und somit die „Geburt des Halben Manns“ wird am 31.08.2022 auf der Zugspitze gefeiert.

Mehr Informationen: www.hoffnung-fuer-kinder.de

Fakten der Tour
• 900 km quer durch Deutschland
• Nord nach Süd – von Hamburg bis zur Zugspitze
• 5.500 Höhenmeter
• Zeitraum: 18.08. – 31.08.2022
• Team: „Der halbe Mann“ Flo Sitzmann & Freunde
• Zum 30. Jahrestag: Ein Unfall vor 30 Jahren – am 31.08.1992 – macht Flo Sitzmann zum „Halben Mann“
• Radeln für den guten Zweck: Spenden für die Stiftung „Hoffnung für Kinder“

Das Spendenkonto
IBAN: DE59 5089 0000 0000 1616 16 | BIC: GENODEF1VBD


Der halbe Mann
Der Unfall passierte mit einem Motorrad auf der Autobahn. Ein LKW überrollte ihn und zerquetschte seine Beine. Heute, nach unzähligen Operationen und vielen Jahren des Kämpfens steht Florian Sitzmann „mit beiden Beinen im Leben“. In seiner Biografie beleuchtet er unterschiedliche Lebensphasen und vermittelt den Leserinnen und Lesern auf charmante und ehrliche Weise, über welche Dinge es sich aus seiner Sicht lohnt intensiver nachzudenken.

Bloß keine halben Sachen
Bloß keine halben Sachen – Deutschland ein Rollstuhlmärchen – Wie behinderten-freundlich ist Deutschland eigentlich? Ein Praxistest. „Hallo! Sie parken auf einem Behinderten-Parkplatz!“ „Ja ich hab ja auch keine Beine.“ Wie rollt es sich eigentlich durch Deutschland, wenn man keine Beine hat? In seinem zweiten Buch nimmt Florian Sitzmann die Leserinnen und Leser mit in seine Welt und lässt sie erleben, was es bedeutet, als positiver Mensch mit Handicap seinen Mann zu stehen – pardon: zu rollen…

Die Bücher kosten je 19,90 Euro und sind über die Seite www.dersitzmann.de erhältlich.