Inspiration

Die Flucht

Frohes neues Bücherjahr!
Das kann man durchaus noch wünschen. Schließlich ist erst Februar und uns stehen noch viele hochinteressante Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt bevor. Und da kommt wirklich Vorfreude auf. Literaturaltrocker T. C. Boyle etwa beglückt uns demnächst mit einem Roman über einen allzu menschlichen Affen, Juli Zeh legt erneut ein wuchtiges Epos über das trügerisch idyllische Landleben vor und dann kommen sicher noch etliche Geschichten rund um Corona auf uns zu. Wir können also wirklich gespannt sein. Hier sind schon mal zwei spannende Neuheiten als Leseappetizer!

Zwei Frauen, ein Fluchtplan: Claire und Eva wollen aus ihrem Leben verschwinden und beschließen spontan, ihre Flugtickets zu tauschen. Doch der Plan geht nicht auf. Julie Clarks Krimi ist eine klug eingefädelte und flott erzählte Geschichte.

Verheiratet mit einem prominenten Politiker, von Luxus umgeben und bewundert: Claire lebt ein Leben, von dem viele nur träumen können. Doch die schöne Fassade trügt. Denn Claires Mann ist ein brutaler Despot, der sie kontrolliert und misshandelt. Claire erträgt das jahrelang, nun will sie sich endlich befreien. Eine Trennung kommt nicht infrage, ihr Mann würde sie niemals gehen lassen. Denn er muss seine gesellschaftliche Reputation schützen. Schließlich gibt es schon einen tiefdunklen Fleck in seiner Vergangenheit. Also beschließt Claire, auf einer Charityreise zu verschwinden. Doch ihr Mann ändert in letzter Minute das Reiseziel und macht damit ihren Fluchtplan zunichte. Auf dem Flughafen trifft sie auf die nicht minder verzweifelte Eva, die vor den Trümmern ihres Lebens steht. Die Frauen kommen ins Gespräch und entscheiden, die Flugtickets zu tauschen. So sitzt wenig später Eva im Flugzeug nach Puerto Rico, während Claire in deren Heimatstadt Berkeley fliegt. Doch der Aufbruch in ein neues Leben sieht anders aus: Evas Flugzeug stürzt ab und Claire muss feststellen, dass ihre Tauschpartnerin in jeder Hinsicht gelogen hat. Zudem scheint diese beobachtet zu werden – und die Verfolger heften sich nun an Claires Fersen. Clark erzählt geradlinig, aber mit vielen Wendungen. Ihre Hauptfiguren sind erfreulicherweise völlig normal und keine durchgeknallten Frauen, die unplausible Entscheidungen treffen. Und Clark schraubt die Spannungsschraube behutsam hoch, um dann mit einem unvorhergesehenen Ende aufzuwarten.

Julie Clark: Der Tausch, Heyne, 12,99 €