Inspiration

Die dritte Haut (RBB)

Sonntag, 6. Juni, 20:15 Uhr

Ein neuer Tatort-Fall aus Berlin und ein Polizeiruf aus München bilden den Abschluss der Krimi-Sonntagabende vor einer langen Sommerpause. Neue Folgen gibt es voraussichtlich erst Ende August. Bis dahin gibt es die Fußball-Europameisterschaft – und Krimi-Wiederholungen.
Frank Horneff

Die beiden Kommissare Nina Rubin (Meret Becker) und Robert Karow (Mark Waschke) werden in ihrem jüngsten Fall mit dem Berliner Mietenwahnsinn konfrontiert:

Otto Wagner muss mit seiner Familie nach Übernahme des Mietshauses durch Ceylan Immobilien seine Wohnung verlassen. Was einst vereinbart war, gilt nicht mehr, es stehen Luxussanierungen an und die Umwandlung in teure Eigentumswohnungen. Dagegen regt sich Widerstand, vier betroffene Mietparteien wollen nicht weichen und an ihren bezahlbaren Wohnungen festhalten und kämpfen gemeinsam gegen die Ungerechtigkeiten auf dem Berliner Wohnungsmarkt und für den Erhalt ihrer “dritten Haut”, ihren vier Wänden, die mehr als ein Zuhause sind.
Nina Rubin und Robert Karow haben mit ihrer Mordkommission einen neuen Fall, als der Juniorchef der Immobilienfirma, Cem Ceylan, tot vor dem umkämpften Haus im Berliner Wedding aufgefunden wird.

Nach diesem Berliner Tatort folgen noch zwei weitere mit Meret Becker als Nina Rubin. Voraussichtlich im Frühjahr 2022 soll es den letzten Tatort mit Becker werden, im Sommer 2022 ermittelt Mark Waschke als Robert Karow alleine und Ende 2022 hat die preisgekrönte Charakterdarstellerin Corinna Harfouch an der Seite von Mark Waschke ihre Ermittler-Premiere an der Spree.

Am 13. Juni zeigt DAS ERSTE zur Tatort/Polizeiruf-Zeit das Fußball-Europameisterschaftsspiel Niederlande-Ukraine aus Amsterdam. Am 27. Juni geht es in die Sommerpause der Wiederholungen: Den Auftakt macht das Altenpflegerin-Drama “Anne und der Tod” aus 2019 mit den Stuttgarter Hauptkommissaren Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare).