Inspiration

Di. 5.2. | Bewerber-Café für Geflüchtete sucht weiterhin Engagierte

Einführungsabend

In Darmstadt startet am Dienstag, 12. Februar, ein Bewerber-Café für Geflüchtete. Immer dienstags von 14.30 bis 16.30 Uhr können sich geflüchtete Menschen in der Medienwerkstatt des Sozialkritischen Arbeitskreises Darmstadt (SKA) beraten lassen. Ziel ist deren Begleitung und konkrete Vermittlung in Arbeit und Ausbildung. Verantwortlich sind das Evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt und der SKA.
Geschulte Ehrenamtliche bieten einmal in der Woche Unterstützung und Hilfe für Neuzugewanderte an, eine Arbeitsstelle zu finden. Für das Bewerber-Café werden weiterhin Ehrenamtliche gesucht. Ein Dienst würde maximal drei Stunden pro Woche bei flexibler Einsatzplanung umfassen. Ein Einführungsabend findet am Dienstag, 5. Februar, statt. Koordiniert von einer hauptamtlichen Fachkraft werden begleitend dazu Austausch- und Qualifizierungsmöglichkeiten angeboten. Absprachen bestehen bereits mit der professionellen Arbeitsvermittlung.
Das Modell eines Bewerber-Cafés, das zeitgleich vom Evangelischen Dekanat Vorderer Odenwald und Diakonischem Werk Darmstadt-Dieburg auch in Groß-Umstadt eröffnet wird, ist aus dem gemeinsamen Projekt „Vitamin Be“ der beiden Dekanate entstanden.

Interessierte können sich bei Sarah Knöll, Freiwilligenmanagement Flüchtlingsarbeit im Evangelischen Dekanat Darmstadt-Stadt melden.
Telefon: 0 61 51 - 136-24 42 oder per E-Mail unter Sarah.Knoell@ekhn-kv.de