Inspiration

Der böse König (SWR)

Sonntag, 11. April, 20:20 Uhr

© SWR/Benoit Linder

 

Im April steht der zweite Fall für das neue Ermittler-Team im Saarland auf dem Programm: nach dem vielbeachteten Start im vergangenen Jahr ermitteln Hauptkommissar Adam Schürk (Daniel Sträßer) und sein Kollege Leo Hölzer (Vladimir Burlakov) am Ostermontag. Im April am Tatort außerdem: Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) in Ludwigshafen, in Hamburg und Umgebung sind die Bundespolizisten Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Julia Grosz (Franziska Weisz) russischen Waffenhändlern auf der Spur und im Schwarzwald geht es für Friedemann Berg (Hans-Joachim Wagner) und Franziska Tobler (Eva Löbau) um Erbschaften – und verborgene Wahrheiten. Am Ostersonntag gibt es eine Tatort-Wiederholung aus München: „Die ewige Welle“ (2019).        Frank Horneff

Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Johanna Stern (Lisa Bitter) haben zunächst zwei Kiosk-Kunden im Blick: Die beiden Kommissarinnen sehen sich in der Sommerhitze Ludwigshafens mit ganz unterschiedlichen Persönlichkeiten konfrontiert, die lügen und betrügen – und die geprägt sind von psychischen Abgründen. Doch führten diese Abgründe letztlich zum Mord am Kioskbetreiber?

Nach dem Abgang von Andreas Hoppe als Mario Kopper 2018 ist „Der böse König“ der inzwischen achte Fall für Lena Odenthal und Johanna Stern – allein die Hälfte ihrer Fälle wurden in diesem und im vergangenen Jahr produziert und ausgestrahlt. Andreas Hoppe und Ulrike Folkerts brachten es insgesamt auf 57 gemeinsame Fälle, bereits seit 1989 ist Ulrike Folkerts als Lena Odenthal zu erleben.