Inspiration

Darmstadt erweitert Bändchen-Konzept

Zutritt für Gastronomie wird einfacher – ab Freitag (14.01.) gibt es 2G-PLUS-Bänder für Geboosterte

Nach der erfolgreichen Einführung der 2G-Bändchen wird das Konzept jetzt erweitert. Ab dem kommenden Wochenende wird es in Darmstadt zusätzlich „2G PLUS-Bänder“ geben, die eigens den Besuch von Restaurants, Cafés, Hotels und Kultureinrichtungen für Geboosterte erleichtern sollen. Die 2G-Bändchen bleiben weiter für den Handel gültig.

Die Idee für die „2G-PLUS-Bänder“ hatte Petra Klein vom Darmstädter Ratskeller, die auch Vorstandsmitglied des Citymarketingvereins ist: „Gerade für kleinere Betriebe ist der Aufwand hoch, wenn jedes Mal Impfausweis oder Genesenen-Nachweis und ein Personaldokument kontrolliert werden muss. Das 2G PLUS-Bändchen macht den Zutritt wie auch die Kontrollen einfacher.“

„Gerne unterstützen wir die Gastronomie bei der Umsetzung der neuen Bändchenregelung. Wir müssen alles versuchen, um unsere Stadt lebendig zu halten und unseren Unternehmen zu helfen. Dennoch ist diese verschärfte Regelung umso wichtiger, da durch die neue Variante die täglich gemeldeten Infektionszahlen ganz andere Dimensionen erreichen als in allen früheren Wellen. Und wenn das 2G-PLUS-Bändchen für Geboosterte dazu beitragen kann, den Besuch in der Gastronomie zu erleichtern, müssen wir es versuchen,“ so Oberbürgermeister Jochen Partsch.

Ein 2G-PLUS-Bändchen erhält nur, wer die erforderlichen dauerhaften Nachweise, sprich neben der Impfung auch die Booster-Impfung hat. Ein tagesaktueller Test reicht für das 2G-PLUS-Bändchen auf Grund der mehrtägigen Gültigkeit nicht aus. Die Bändchen werden ab dem kommenden Wochenende in Umlauf gebracht und sind eindeutig mit dem Hinweis „2G-PLUS“ gekennzeichnet. Sie werden auch eine andere Farbe haben als die Armbänder für Geschäfte. Bestellt sind 10.000 der speziellen 2G-PLUS-Bändchen, die dann bis Ende Januar gültig sein werden. Die neuen 2G-PLUS-Bändchen berechtigen auch zum Zugang in die Geschäfte (2G). 

Getragen wird das Projekt von dem Verein Darmstadt Citymarketing mit starker Unterstützung der Darmstadt Marketing GmbH. Citymanagerin Anke Jansen: „Die neuen Regelungen werden die ohnehin schon arg gebeutelte Gastronomie noch einmal hart treffen. Es sind weitere Umsatzeinbrüche zu erwartet. Wir müssen alles tun, um den Gästen den Zugang zu Hotels, Gaststätten, Cafés und Kneipen möglichst einfach zu machen.“

Anja Herdel, Geschäftsführerin der Darmstadt Marketing GmbH: „Nach den guten Erfahrungen, die wir mit den 2G Bändchen gemacht haben, unterstützen wir jetzt die Gastronomie mit der Erweiterung des Konzeptes. Wir gehen davon aus, dass die Gastro-Betriebe und auch die Gäste die neuen Bänder genauso gut annehmen, wie die bereits bewährten 2G Bändchen.“

Aktuell geplant sind folgende Ausgabestellen geplant:
– Café Bormuth (Marktplatz)
– Café Extrablatt (Marktplatz)
– City Braustüb´l (Wilhelminenstraße)
– Darmstädter Ratskeller (Marktplatz)
– Darmstädter Waffeloase (Mühlstraße)
– Enchilada Darmstadt (Kasinostraße)
– Grohe Brauhaus (Nieder-Ramstädter-Straße)
– KuK (Im Carree)
– La Piazza (Im Carree)
– Restaurant Sitte (Karlstraße)
– Weinstube Kilian (Arheilgen)

Alle Ausgabestellen finden Sie ab Freitag (14.01.) auch unter www.darmstadt-citymarketing.de