Inspiration

Darmstadt-Abo bringt Kultur-Magazine nach Hause

Corona-Hilfe für lokale Künstler und Kulturschaffende

Carsten Buchholz, Foto: Klaus Mai

Wir alle sind guter Hoffnung, dass nach den Lockdowns und den Impfstoffen die Corona-Pandemie im kommenden Jahr ihren Schrecken verliert. Und dann gibt es hoffentlich wieder Theater-Vorstellungen, Konzerte, Lesungen, Kinderveranstaltungen, Kunst-Ausstellungen, Feste, Messen und Märkte. Alles das, was wir in 2020 so vermisst haben.

In Darmstadt gibt es eine dichte Szene der kostenlosen Kulturmagazine. Dazu gehört an vorderster Stelle selbstverständlich auch das
VORHANG AUF Magazin.
Damit Kulturinteressierte keine Veranstaltung mehr verpassen und sich ihr Magazin nicht selbst an einer der vielen Auslagestellen besorgen müssen, kann man über das „Darmstadt-Abo“ sein Kulturzeitschriften-Paket bequem nach Hause schicken lassen.

Ein Vorteil des Darmstadt-Abos: Man kann gleich mehrere Magazine bestellen. Dafür gibt es thematische Pakete: Ein Theater-Paket, ein Musik-Paket und ein Ausgeh-Paket. Weitere Themenpakete sollen in Zukunft hinzukommen.
Am umfangreichsten ist das Darmstadt-Paket, das alle kooperierenden Kulturmagazine beinhaltet. Es eignet sich vor allem für Mehr-Generationenhaushalte mit unterschiedlichen Interessen.
Der Initiator von Darmstadt-Abo, Carsten Buchholz, betreibt den Dienst bereits seit fünf Jahren in seiner Freizeit: „Die meisten Menschen sind erstaunt über die vielen kulturellen Angebote, die Darmstadt zu bieten hat.“

Seit 1. November hat Carsten Buchholz eine Unterstützungsaktion für Darmstädter Kulturschaffende und Künstler ins Leben gerufen: Die Hälfte aller neuen Umsätze in den nächsten Monaten werden als Corona-Hilfe an lokale Künstler weitergegeben. Künstler und Kulturschaffende können sich ab sofort für die Unterstützung bewerben. Auch Spenden sind willkommen.

Mehr Informationen unter www.darmstadt-abo.de