Inspiration

Borowoski und die Angst der weißen Männer (NDR)

Sonntag, 7. März, 20:15 Uhr

© NDR/Christine Schroeder
Zum (hoffentlichen) Frühlingserwachen im März geht es an die Tatorte in Kiel mit Axel Milberg als Ermittler Klaus Borowski, Köln (Klaus J. Behrendt als Max Ballauf und Dietmar Bär als Freddy Schenk) und Wien (mit Harald Krassnitzer als Moritz Eisner und Adele Neuhauser als Bibi Fellner), zudem ermittelt das Rostocker Polizeiruf-Team Mitte des Monats mit Charly Hübner als Alexander „Sascha“ Bukow und Anneke Kim Sarnau als Katrin König im Nordosten. Achtung: Der Polizeiruf am 14. März beginnt wegen der Wahlberichterstattung der ARD an diesem Sonntagabend etwa fünf Minuten später!

Borowski und seine Kollegin Mila Sahin (Almila Bagriacik) haben es in Kiel mit der übel misshandelten Leiche einer jungen Frau zu tun, aufgefunden in der Nähe eines beliebten Clubs. Der eher schüchterne Außenseiter Mario Lohse (Joseph Bundschuh) gerät in den Fokus der Kieler Kommissare: Er ist ohne Alibi und schaut sich in einschlägigen Foren frauenverachtende Videos an. Doch hinter dem Frauenmord steckt mehr, wie Borowski und Sahin herausfinden. Es taucht eine Hass-Liste im Internet auf, auch die Kieler Politikerin Birte Reimers (Jördis Triebel) gerät in Gefahr. Und was haben US-amerikanische Neonazi-Symbole mit dem Fall zu tun?