Bildung in der digitalen Welt – Wo finde ich Unterstützungsangebote?

Kinder und Jugendliche nutzen digitale Medien täglich, um mit Freunden zu kommunizieren, sich selbst auszudrücken oder einfach zur Unterhaltung.

Digitale Informationsbeschaffung

Grenzloser Informationsbeschaffung steht fast nichts mehr im Wege. Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Eltern und Erziehende auf der anderen Seite stehen vor der Herausforderung, in der scheinbar unendlichen Welt der digitalen Möglichkeiten den Überblick zu behalten. Sie haben aber die verantwortungsvolle Aufgabe, Kinder und Jugendliche bei der digitalen Mediennutzung zu unterstützen. Hierzu gehört es, die Chancen und Möglichkeiten, aber auch die Gefahren und Grenzen von digitalem Handeln aufzuzeigen.

Aber was genau ist erforderlich, um Kinder und Jugendliche zu einem sachgerechten sowie selbstbestimmten Umgang mit digitalen Medien zu befähigen? Mit der neu erstellten Broschüre werden die vielfältigen präventiven und interventiven Medienangebote aber auch die Hilfeeinrichtungen gebündelt aufgezeigt, um Lehrkräfte, pädagogische Fachkräfte, Eltern und Erziehende bei der Begleitung der Kinder und Jugendlichen in der digitalen Welt zu unterstützen.

Martina Schmiegelt von der Regionalen Geschäftsstelle Südhessen des Netzwerks gegen Gewalt und der Medienpädagoge des Polizeipräsidiums Südhessen Florian Sauerwein haben in Kooperation mit dem Kreis Groß-Gerau, dem Landkreis Darmstadt-Dieburg, der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Kreis Bergstraße die Medienbroschüre erstellt, die kompakt und übersichtlich über das Unterstützungsangebot von
• Akteuren auf regionaler, südhessenweiter und hessenweiter Ebene
• Onlineangeboten
• Hilfe- und Beratung per Chat & Telefon sowie
• Internetbeschwerdestellen
informiert.

Hilfe und Beratung

Die aufgeführten Behörden, Institutionen, Vereine und Netzwerkpartner geben Hilfestellungen zu vielfältigen Fragen, wie Verletzungen digitaler Persönlichkeitsrechte, Cybermobbing, Cybergrooming, Sextortion, Sexting, Mediensucht, Datenklau, Hate Speech, Fake News, Jugendschutz, Fakeshops, Urheberrechte, Pornografie, Medienbildungskonzepte, Medienpädagogik, Medienkompetenz, Technikverleih, Beratung oder zu Fortbildungsangeboten für Kindertagesstätten, Schulen und Multiplikatoren.

Zu der Broschüre wurde auch ein DIN A0 Poster mit der Übersicht aller Akteure erstellt, welches sich gut im Lehrerzimmer oder im Büro aufhängen lässt (siehe weiter unten).

Die Broschüren und Poster wurden den Kooperationspartnern in den Landkreisen und der Stadt, sowie den Staatlichen Schulämtern für die Weiterverteilung von uns persönlich übergeben. Die Broschüre versteht sich als eine Maßnahme zur Vernetzung im Themenkomplex der digitalen Medien.

Die digitale Version kann gerne unter folgendem Link direkt heruntergeladen werden:
https://netzwerk-gegen-gewalt.hessen.de/Medienbrosch%C3%BCre_S%C3%BCdhessen

Polizeipräsidium Südhessen | Stabsbereich E4 – Prävention | Netzwerk gegen Gewalt | Regionale Geschäftsstelle Orangerieallee 12 | 64285 Darmstadt | E-Mail: ngg.ppsh@polizei.hessen.de