Inspiration

Alles kommt zurück (NDR)

Sonntag, 26. Dezember, 20:15 Uhr

Bild: © NDR/Frizzi Kurkhaus

Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) steht unter Mordverdacht. Sie ist von Göttingen nach Hamburg gekommen, um sich in einem Hotel heimlich mit einem Mann zu treffen.

Doch der ist tot, als sie ankommt – und Charlotte Lindholm dringend tatverdächtig. War der Mörder einer der Udo-Lindenberg-Doppelgänger, die gerade wegen eines Castings das Hotel bevölkern? Lindholm traut ihren Hamburger Kripo-Kollegen nicht und ermittelt auf eigene Faust weiter.

Panik-Rocker Udo Lindenberg hat seinen Auftritt in diesem Tatort – und wird mit „Kompass“ auch zu hören sein: „Mein Herz ist mein Kompass und zeigt mir den Weg.“

Krimis mit Kloster und Kompass
Die Kult-Krimis im Ersten drehen zum Jahresende und gleich an den ersten beiden Abenden des neuen Jahres richtig auf: Dabei geht es mit dem Polizeiruf zunächst in den Osten, es folgen Tatorte in Bremen und in München, den kriminellen Jahresabschluss liefert Maria Furtwängler mit Panik-Rocker Udo Lindenberg am Tatort in Hamburg – und ins neue Jahr geht es mit neuen Tatort-Fällen aus Stuttgart und Dortmund. Frank Horneff

Das neue Jahr beginnt Das Erste mit neuen Tatort-Folgen aus Stuttgart (1. Januar 2022, 20:15 Uhr, „Videobeweis“, SWR) und aus Dortmund (2. Januar 2022, 20:15 Uhr, „Gier und Angst“, WDR). Dabei gilt es, abzuwarten, was sich die Tatort-Macher wohl für den Neujahrskrimi 2022 ausgedacht haben: 2021 stieg im Neujahrs-Tatort der Weimarer Ermittler Lessing (Christian Ulmen) aus, 2020 starb Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter), nach immerhin 17 Jahren Tatort-Dienst in Münster, den Serientod.