Inspiration

ABSAGE: Darmstadt mobil und verkaufsoffener Sonntag am 4. und 5. April

Foto: Klaus Mai

Darmstadt Citymarketing hat aufgrund der Lage die Mobilitätsausstellung “Darmstadt Mobil” und den verkaufsoffenen Sonntag abgesagt.

Der Erlass des hessischen Sozialministeriums, wonach bis zum 10. April alle Veranstaltungen mit zu erwartenden mehr als 1.000 Besucherinnen und Besuchern untersagt werden müssen, hat auch Folgen für die vom Citymarketing Darmstadt für den 4. und 5. April geplante Mobilitätsausstellung „Darmstadt Mobil“.

„Darmstadt Mobil ist eine innerstädtische Großveranstaltung die jährlich an beiden Tagen zusammen zwischen 30.000  und 35.000 Besucher anzieht. Folglich unterliegt die Veranstaltung dem Erlass und kann nicht wie geplant stattfinden“ so Citymanagerin Anke Jansen. Dies habe auch das örtliche Gesundheitsamt auf telefonische Nachfrage bestätigt. Da gemäß dem hessischen Ladenöffnungsgesetz eine sonntägliche Ladenöffnung nur anlässlich einer Veranstaltung erlaubt sei, beträfe dies auch den ursprünglich für den 5. April geplanten verkaufsoffenen Sonntag. „Für den Einzelhandel in unserer Stadt, der schon aktuell unter den Folgen von Corona leidet, ist das natürlich bitter. Wenngleich die Geschäftsleute wissen, dass alles getan werden muss, um die Zahl der Ansteckungen zu begrenzen und die Ausbruchswelle zu verlangsamen“, erklärte Moritz Koch, Vorsitzender des Citymarketingvereins und Geschäftsführer des Modehaus Henschel.