Inspiration

588 Seiten erstklassiger Krimi

Südstaatenthriller mit Tiefgang

Dieser Krimi ist wie ein 800g T-Bone-Steak medium-rare: recht roh und bisweilen blutig. Der Autor, 1936 in Texas geboren, mag es knallhart, seine Geschichten sind tough und einzigartig cool. Dave Robicheaux heißt der Offizier aus New Orleans, den Burke losschickt. Der Vietnam-Veteran und Ex-Alkoholiker soll für einen Geschäftsmann ein 1942 an der Küste von Louisiana gesunkenes Nazi-U-Boot finden. Auch ein mysteriöser Gangster meldet Interesse an. Er tyrannisiert Robicheaux und seine Freundin, um die U-Boot-Koordinaten zu erpressen. Zeitgleich halten Ritualmorde die Polizei in Atem. Die Spur führt zu amerikanischen Neo-Nazis und mitten ins finstere Herz des Verbrechens. Burke haut Sätze raus, die für sich genommen plump wären, bei ihm werden sie zu Kleinodien lässiger Schreibkunst mit außergewöhnlichem Groove.

James Lee Burke | Mississippi Jam | Pendragon Verlag | 17,99 Euro