Inspiration

4.9. bis 8.10. | Ebenso

Soufeina Hamed

Wo fängt Rassismus an?

Ausstellung mit Comics der Künstlerin Tuffix

Wer sind „Wir“? Was ist Heimat? Und wo fängt Rassismus an? Mit diesen Fragen beschäftigt sich die Berliner Künstlerin Soufeina Hamed alias Tuffix in ihren Comics.

Mit Humor, Feingefühl und dem nötigen Ernst zeichnet die Psychologin und Zeichnerin vermeintlich Besonderes wie auch Alltägliches aus dem Leben einer jungen Muslima. Die Künstlerin selbst wird bei der Eröffnung in ihr Werk einführen und über das Medium „Comic“ referieren, insbesondere über dessen wertvollen Beitrag zum Dialog.

Soufeina Hamed gibt Beispiele von Comics in politischen und sozialen Kontexten und stellt ihren eigenen Ansatz, ihre eigene Geschichte und ihre Botschaften und Ziele dar.

Die Ausstellung führt hin zur gemeinsamen Veranstaltungsreihe „Freiheit und Solidarität: Die Rückkehr der Utopien. Visionen für die Zukunft“ des Darmstädter Netzwerks für politische Bildung: Volkshochschule Darmstadt, Evangelische Erwachsenenbildung, Katholisches Bildungszentrum nr30 und AStA der Hochschule Darmstadt. Die Ausstellung kann von Gruppen und Schulklassen nach Anmeldung besucht werden. Terminabsprachen können mit Winfried Kändler von der Stelle Bildung und gesellschaftliche Verantwortung im Evangelischen Dekanat Darmstadt-Stadt telefonisch unter 0 61 51 13 62 430 oder per Mail unter winfried.kaendler@ekhn.de getroffen werden.

Vernissage am 4.9. – 19 Uhr. Offenen Haus | Rheinstraße 31 | Darmstadt
Um Anmeldung bei der Evangelischen Erwachsenenbildung unter winfried.kaendler@ekhn.de wird gebeten. Die Schau ist bis 2. Oktober montags bis donnerstags von 10 bis 17 Uhr und freitags von 10 bis 13 Uhr geöffnet | www.evangelisches-darmstadt.de