Inspiration

Darmstadts erster Baumarkt

Von Bio-Kräutern über Mähroboter bis zu Outdoormöbeln: Im Gartencenter von Farbenkrauth kann man sich mit allem für die kommende Freiluftsaison eindecken.

Der Frühling steht in den Startlöchern, und jetzt heißt es wieder: Ran an Rasen, Büsche, Bäume und Beete. Wer Balkon, Terrasse oder Garten fit machen will für die wärmere Jahreszeit, findet in Darmstadts ältestem Baumarkt am Rand der City eine riesige Auswahl an Produkten. Kompetente Beratung und Kundenservice mit Herz gibt es immer dazu.

Ein Beitrag von Anke Breitmaier

Farben und Lacke, Holz, Bastel- und Künstlerbedarf, Maschinen sowie Elektro- und Sanitärzubehör, Bodenbeläge, Gardinen, Tapeten und alles für den Garten – auf einer Verkaufsfläche von beachtlichen 4.500 Quadratmetern bietet Farbenkrauth ein beeindruckendes Sortiment. Ein Herzstück ist das Gartencenter. „Wir haben wirklich alles, was man draußen braucht. Und was wir nicht haben, das können wir meistens besorgen“, sagt Gartencenterleiter Frank Weber. Mit seinem Team berät er Kunden in allen Fragen rund um Gartengestaltung und -ausstattung.

Rasenmähroboter sind Bestseller

Seit 1982 ist er bei Farbenkrauth und hat viele Trends kommen und gehen sehen. „Immer beliebter werden Rasenmähroboter“, erzählt er. Die wendigen Geräte werden programmiert und mähen dann selbstständig eine vorgegebene Rasenfläche. Ist sie beackert oder der Akku des Roboters leer, fährt er automatisch an seinen festen Ruheplatz zurück, um sich wieder aufzuladen. „Bequemer geht Rasenpflege eigentlich nicht“, sagt Frank Weber. „Dadurch bekommt man langfristig auch einen dichteren Rasen.“ Denn der Mähroboter verrichtet seine Arbeit sorgfältig und so regelmäßig, dass Unkraut kaum eine Chance hat. „Das Gras bekommt so mehr Stickstoff und kann besser wachsen.“ Wichtig sei allerdings, den richtigen Mähroboter für den Rasen zu finden. „Grundstücksgröße, Lage – also etwa am Hang – und auch die Bepflanzung spielen eine Rolle.“ Denn im Rasen müssen Induktionsschleifen verlegt werden, durch die der Mähroboter gesteuert wird.

Beratung mit Rundum-Sorglos-Effekt

Ein Top-Gerät bekomme man bei Farbenkrauth ab etwa 500 Euro. „Wir helfen bei der Auswahl und raten auch schon mal vom Kauf ab, zum Beispiel wenn die Rasenfläche wirklich sehr klein ist.“ Auch bei der Verlegung auf dem Grundstück, der Programmierung und der Wartung unterstützen die Mitarbeiter auf Wunsch. „Wir checken beispielsweise über Google Earth die Grundstücksgröße genau, damit alles passt, programmieren den Roboter exakt und warten ihn.“ Und im Winter können Kunden das Gerät auch im Geschäft einlagern, damit der Mähroboter in der kalten Jahreszeit geschützt untergebracht ist. Mähroboter gibt es in verschiedenen Ausführungen. „Manche haben sogar vorne Scheinwerfer, sodass man noch einen Lichteffekt hat, wenn er im Dunkeln mäht“, sagt Frank Weber.

Der kluge Gärtner lässt bewässern

Ist der Rasen so gut versorgt, muss er nur noch richtig gegossen werden. „Da haben wir auch tolle Lösungen“, sagt Frank Weber. In Sachen Gartenbewässerung berät sein Team auch gerne vor Ort beim Kunden. „Wir schauen uns das Grundstück und die Bepflanzung an und machen dann Vorschläge, wie eine automatische Bewässerung aussehen kann.“ Sprühbewässerung, Schwenkregner, Versenkregner, kleine Sprinkler in den Beeten oder Spots im Rasen, die tröpfchenweise Wasser abgeben, sorgen für blühende Landschaften. „Und man spart damit Wasser, weil die Bewässerung viel zielgenauer ist, als wenn man mit Schlauch und Gießkannen durch den Garten rennt“, erklärt Weber. Wer es ganz modern haben will, kann eine Unterflur-Bewässerung installieren lassen: „Das ist quasi wie eine feuchte Fußbodenheizung, bei der von unten in Wellen ein Tröpfchenschlauch Feuchtigkeit abgibt.“

Von Kräutern bis zu großen Bäumen

Computergesteuert geben die Bewässerungssysteme genau so viel Wasser ab, wie die jeweiligen Pflanzen brauchen, um optimal zu gedeihen. Mit den passenden Samen, Kräutern, Blumen, Büschen und Bäumen kann man sich bei Farbenkrauth ebenfalls eindecken. „Wir haben eigentlich alles“, sagt Geschäftsführer Alexander Labus. Alle möglichen Kräuter von Basilikum bis zur Kaffier Limette gibt es im Gartencenter. „Und das in Bio-Qualität und in recycelten Töpfen, manchmal auch in kompostierbaren Töpfen, die man sogar mit einpflanzen kann.“ Nachhaltigkeit ist ein großes Thema für das Unternehmen. Bewässert wird mit Regenwasser aus einer Zisterne, Verpackungen so gering wie möglich gehalten und immer auf den Umweltaspekt geachtet. Accessoires gibt es natürlich auch – von Pflanzgefäßen aus Kunststoff in aktueller Optik über Europaletten für Bepflanzungen bis zu ganzen Bausets für Hochbeete.

Aus der Toskana nach Darmstadt

Olivenbäumchen, Zitrusfrüchte und Oleander – diese und andere mediterrane Pflanzen bezieht Farbenkrauth, selbst in vierter Generation in Familienbesitz, seit fast 25 Jahren von einem italienischen Familienbetrieb in der Nähe von Pisa. Die Qualität ist exzellent, die Beratung dazu von unschätzbarem Wert. „Wir erklären immer, wie man beispielsweise sein Zitronen- oder Kumquatbäumchen richtig pflegt. Da muss man nämlich einiges beachten, damit man jedes Jahr Früchte ernten kann“, sagt Alexander Labus. Beim Gießen etwa müsse man vorsichtig sein und im Winter die empfindlichen Gewächse richtig unterbringen: „Nicht zu nah am Fenster dürfen sie stehen, sonst verbrennen die Blätter in der Sonne. Hell sollen die Räume aber schon sein und kühl – das ist wichtig.“

Brautspiere und Deep Purple Dance

Wer Außergewöhliches sucht, ist bei Farbenkrauth ebenfalls gut beraten. Trendy ist etwa die Exochorda. Auch Brautspiere wird der Busch mit der zart duftenden reinweißen Blütenfülle genannt – er ist ebenso ein Hingucker wie die üppig blühenden Hortensien aus der Music Collection. „Das sind neue, speziell ausgesuchte Züchtungen mit sehr langer, voller Blütezeit und satten Farben.“ Deep Purple Dance etwa blüht in starkem Lila, Pink Pop kommt mit schrillem Pink daher. Die passenden Pflanzgefäße sind gleich daneben erhältlich – in sämtlichen Glasuren, Formen, Farben und natürlich Größen. „In diesem Jahr gibt es mal andere Formen. Und Glasfaserzement ist angesagt. Das Material ist sehr leicht und doch robust, das macht es gerade für größere Anpflanzungen attraktiv“, erklärt Gartenexperte Fank Weber.

Die größte Halle ist für Gartenmöbel reserviert

Es grünt und blüht ringsherum, fehlt nur noch der gemütliche Sitzplatz im mehr oder weniger Freien. Auch hierfür hat Farbenkrauth die gesamte Palette der Ausstattung: In der größten Halle des Baumarkts findet man etwa Sonnenschirme in allen Größen und Farben unter anderem der Schweizer Firma Glatz, Gartentische zum Beispiel aus Teak-, Akazien- oder Eukalyptusholz, Stühle und ganze Sets von namhaften Herstellern, Liegen von Lafuma und vieles mehr. Ein großer Bereich ist dem Grillequipment vorbehalten – Grills namhafter Hersteller gibt es ebenso wie Zubehör von der Gaskartusche und der Grillzange über den Pizzastein und Maiskolbenhalter bis zu speziellen Hölzern zum Smoken haben Grillfans die große Auswahl.

Beratung mit Know-how und Leidenschaft

„Wer möchte, kann Möbel oder den neuen Grill natürlich gleich mitnehmen. Wir haben aber auch hierfür einen Lieferservice mit unseren eigenen Fahrzeugen“, sagt Alexander Labus. Überhaupt werden Beratung und Service bei Farbenkrauth großgeschrieben. „Wir schwatzen niemandem was auf und raten auch mal ab, wenn sich eine Pflanze nicht für den Garten eignet.“ Viel Fachwissen, aktuelles Know-how und Leidenschaft für ihren Bereich bringen alle Mitarbeiter mit. „Bei uns findet man immer schnell jemanden, der sich auskennt und sich Zeit nimmt für eine ausführliche Beratung.“

Heidelberger Str. 195, 64285 Darmstadt
Geöffnet täglich von 8.30 Uhr – 20 Uhr
www.farbenkrauth.de