Inspiration

High Five: Cihan Çelic

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
Wir möchten gerne Ihre „High Five“ in Darmstadt kennenlernen.
Mit „High Five“ meinen wir die fünf Dinge, die für Sie Darmstadt ausmachen. Das kann ein Ort oder Platz sein, ein Restaurant oder Verein, ein Mensch oder Ihr Zuhause, ein Gegenstand oder eine Einrichtung, ein Fest oder Ereignis oder eine Mischung aus alle dem. Gerne können Sie mit einem Satz Ihr jeweiliges „High“ erklären. Wir brauchen Ihren Namen, Ihr Alter und Ihren Beruf und ein Foto von Ihnen.
Wir freuen uns auf Ihre Darmstädter „High Five“.
Schicken Sie uns Ihre „High Five“ an info@vorhang-auf.com mit dem Stichwort „High Five“.
IhreVORHANG AUF – Redaktion

Cihan Çelic wurde 1986 in Seeheim-Jungenheim geboren. Nach dem Abitur studierte er von 2007 bis 2013 Humanmedizin an der Ruprecht-Karls-Universität in Heidelberg. Er ist jetzt Oberarzt an der Klinik für Gastroenterologie und Pneumologie am Klinikum Darmstadt tätig.

1. Weststadtcafé: Der Sommer in Darmstadt bedeutet auch: Weststadtcafe Zeit. Ob als Biergarten für das Feierabendbier oder die regelmäßigen Veranstaltungen: das Programm bietet im Sommer viel Abwechslung und den schönsten Sonnenuntergang der Stadt.

2. Osthang: Wir freuen uns zwar alle über die Wahl zum Welterbe, mit einem weinenden Auge blicken wir in die ungewisse Zukunft für das Projekt Osthang. Viel Kunst, viel Herzblut von engagierten jungen Menschen und gerade der „kleine Freitag“ ist immer eine gute Idee für den Donnerstag Abend.

3. Pizza Mono: Die Pizzeria hat mit einer sehr interessanten Karte mit viel vegetarischer und veganer Auswahl das Watzeviertel definitiv bereichert. Der Riegerplatz wird immer attraktiver zum Essen gehen und Verweilen.

4. Riegerplatz: Generell muss der Riegerplatz eine spezielle Erwähnung finden. Ob Kneipenabend, Eis, Kaffee oder Abendessen. Gerade im Sommer ist hier abends eine fast mediterrane Atmosphäre, der Platz lebt.

5. Herrngarten: Der Darmstädter Stadtpark ist etwas Besonderes. Hier herrscht je nach Tageszeit und Wetter angenehme Ruhe oder Trubel. Auch wenn es schonmal Überhand nehmen kann mit Feierwütigen, so können wir gerade während der Corona-Zeit froh über unseren innerstädtischen Stadtpark sein.