Inspiration

ABGESAGT: 25 Jahre „Woche junger Schauspielerinnen und Schauspieler“ im Parktheater Bensheim

Die Auftaktveranstaltung zur „Woche der jungen Schauspielerinnen und Schauspieler“ ist am 4. März im Gertrud-Eysoldt-Foyer des Parktheaters. Nach der Vorstellung des Programms werden Studierende der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst (HfMdK) Frankfurt/Main zusammen mit Dagmar Borrmann (Ausbildungsdirektorin) mit kurzen Spielszenen unterhaltsame und erhellende Einblicke in ihre Ausbildung gewähren.

Mi. 4.3. | 19 Uhr | Auftraktveranstaltung

Dagmar Borrmann und ihre Gäste stellen im Gertrud-Eysoldt-Foyer des Parktheater mit den Akteuren das Programm vor und geben Einblicke in die Schauspielausbildung.

Mo. 9.3. | 19.30 Uhr | Malade oder woanders ist auch noch

Kunstuniversität Graz
Woher kommt die aktuelle Wut auf den Status Quo? Wie wird sie in zivilisierter Form unterdrückt? Ausgehend von diesen Fragen bedient sich die Inszenierung unterschiedlicher Perspektiven, um zu untersuchen, ob Wut eine Krankheit ist, die uns aufhält, oder vielleicht genau das, was uns antreibt.

So. 15.3. | 19.30 Uhr | Besiegt am Feld des Lebens

Theaterakademie Hamburg, Hochschule für Musik und Theater in Kooperation mit dem Thalia Theater
Eine psychedelische Revue nach Daniil Charms

Do. 19.3. | 19.30 Uhr | Antigone

Düsseldorfer Schauspielhaus
2500 Jahre ist die Geschichte der jungen Antigone alt und dennoch erscheint sie als eine moderne Figur von heute.

So. 22.3. | 19.30 Uhr | How to Date a Feminist

Badisches Staatstheater Karlsruhe
Komödie von Samantha Ellis
Kate und Steve lernen sich kennen und verlieben sich Hals über Kopf. Ihre Ehe scheitert bereits nach 90 Minuten. Zwei starre Weltanschauungen treffen aufeinander und ringen um Berechtigung.

Di. 31.3. | 19.30 Uhr | Liebe – Eine argumentative Übung

Nationaltheater Mannheim
etwa 22 Uhr: Bekanntgabe der Günther-Rühle-Preisträger, des Publikums- und des Schülervotums

Eintrittskarten erhältlich: Tourist-Info: 06251/8696101, Musik Box: 06251/610540,
BA: 06251/100816 und unter www.stadtkultur-bensheim.de
Eintrittspreise: VVK und AK 12 € | erm. 6 € | Wahl-Abo: drei Vorstellungen: 27 € / erm. 14 €.
Für die Auftaktveranstaltung am 4. März 2020 (19 Uhr) ist der Eintritt frei!