Inspiration

22.9. bis 3.10. | Jubel, Trubel, Heiterkeit auf der Herbsmess‘

Zwölf Tage Freude bei Darmstadts ältesten Volksfest

Nach dem der Stadtkämmerer André Schellenberg im Gastronomiebetrieb der Manfred Hausmann das erste Fass Braustübl angestochen hat, leuchtet der Himmel am Eröffnungsabend um 21 Uhr in tausend Farben. Die Schausteller und Marktkaufleute spendieren zur Eröffnung ein glitzerndes Brillant-Feuerwerk.

Ein bunter Mix aus Neuem und Bewährtem wartet auf dem Messplatz an der Alsfelder Straße in Darmstadt auf die Besucher.
Zum ersten Mal gastiert die Familie Kutschenbauer aus Delmenhorst mit ihrem Labyrinth  „Atlantis“ in der Heinerstadt. Hier kann man sich auf die ganz klassische Art zwischen Spiegeln und Scheiben verirren.
Aus Düren reist die Familie Bügler mit ihrer Achterbahn „Silbermine“ an. Diese Achterbahn kann die ganze Familie zusammen fahren kann. Eine Gaudi für Groß und Klein.

Weiteren Attraktionen sind:

Break-Dancer – Zu cooler Musik tanzt dieses Karussell um seine eigene Achse, ein temporeicher Spaß für Alle.

Starlight – Die Berg- und Talbahn darf auf keiner Mess‘ fehlen.

Skipper – Das Darmstädter Kultkarussell. Hier werden die Mitfahrer ohne Gurt durchgerüttelt. Nicht nur für Fahrgäste ein Vergnügen.

Autoscooter – Auf gleich zwei der schönsten Exemplaren können die Besucher ihr Fahrkönnen beweisen.

Fahrgeschäfte für die jungen Besucher:

Märchenschloss – Dieses aufwendig dekorierte Karussell lässt alle Kinderherzen höher schlagen.

Zauber-Welt – Ob Feuerwehrmann, Rennfahrer oder Pilot, auf diesem Karussell kann sich jeder sein Lieblingsfahrzeug wählen.

Fly-Away – Das beliebte Kinderkettenkarussell ist das pure Vergnügen für die Kleinen.

Mickey-Jet – Mickey, Donald und Co laden zu einem lustigen Rundflug ein.

Aqua-Balls – In den bunten Bällen können die Kleinen sogar übers Wasser laufen.

Besonderst großer Beliebtheit bei den kleinen Gästen erfreut sich das tägliche, kostenfreie Kinderschminken, gesponsert vom Darmstädter Schaustellerverband.

Viele Bewirtungsstände versorgen die Besucher mit Herzhaftem, Süßem, Gebrautem und Gekeltertem. Mehr als 30 Stände umfasst der traditionelle Dippe- und Verkaufsmarkt. Hier bekommt man neben Töpferwaren auch allerlei andere nützliche Dinge.
Großer Beliebtheit erfreuen sich der Familientage am Dienstag (26.9.) und der neu eingeführte Familientag am Montag (2.10.). An diesen Tagen kosten alle Karussellfahrten nur die Hälfte.

Autofahrer können den kostenlosen Parkplatz am Nordbad nutzen oder mit den Straßenbahnlinien 4 und 5 direkt zum Meßplatz fahren.