Inspiration

15. bis 23.10.22 | Darmstädter Gitarrentage 2022 mit 1st European Bach Guitar Award

Acht Veranstaltungen und Meisterkurse

1998 fing alles an mit drei Konzerten in der Martinskirche und einem Meisterkurs. Mit der Erschließung neuer Spielstätten (heute hauptsächlich in der Akademie für Tonkunst) hat sich das Festival in der Form etablieren können wie es sich heute darstellt. Seit vielen Jahren nun bieten die Gitarrentage – ab 2018 als gemeinnütziger Verein aufgestellt – immer im Dezember mehrere hochkarätige Veranstaltungen an und nach über 20 Jahren mit mehr als 110 Konzerten, Vorträgen und Gitarrenausstellungen gehören die Darmstädter Gitarrentage qualitativ zu einem der führenden Festivals in Europa. Viele Konzerte sind auf CD bzw. DVD in Ausschnitten festgehalten.

Nach einem fantastischen jedoch schwierig zu organisierenden Festival 2021 finden die Darmstädter Gitarrentage 2022 ausnahmsweise im Oktober statt. Eine Woche darauf wird dann auch der weltweit beachtete 1st European Bach Guitar Award ausgetragen. Somit verschmelzen zwei Großveranstaltungern zu einem Gesamtevent. Unterstrichen wird der Schwerpunkt des Bach-Wettbewerbes (Besuch gratis) mit zwei thematisch auf den Komponisten bezogene Podiumsgespräche (eines mit dem Lautenisten Hopkinson Smith, das andere mit fünf weiteren Mitgliedern der Wettbewerbsjury), beide Veranstaltungen sind gratis. Aber auch die Konzerte mit dem polnischen Superstar Lukas Kuropaczewski oder dem Gewinner des DGP 2021 Filippos Manoloudis und nichtzuletzt das GALA-Doppelkonzert mit Hopkinson Smith und dem Duo Ombra e Luce versprechen zu Higlights der Gitarrentage zu werden. Als besonderes Event gibt es einen Spielvortrag von T. Hoppstock über Manuel de Falla’s “Homenaje“ an. Darüber hinaus erwartet das Darmstädter Publikum mit sechs der besten europäischen jungen Gitarristen, die zum Semifinale nach Darmstadt eingeladen werden, wunderbare Auftritte, die schließlich zu den drei Wettbewerbs-Recitals am Finaltag führen. Viele hochkarätige Meisterkurse runden das internationale Großevent ab.

Eröffnungskonzert | Sa. 15.10.2022 | 15 Uhr | Akademie für Tonkunst | Tickets 14/12 Euro
Filippos Manoloudis (Griechenland) – Preisträger „Deutscher Gitarrenpreis 2021“

Einer der weltweit talentiertesten Gitarristen der jungen Generation ist der Gewinner des renommierten „Deutschen Gitarrenpreises 2021“. Teil des Hauptpreises, sind – neben Geldprämie und wertvoller Statue – mehrere Konzerte, darunter eines bei den Darmstädter Gitarrentagen. Beim Wettbewerbsfinale war das Publikum von dieser Künstlerpersönlichkeit ebenso ergriffen wie die Jury. Seit dem Gewinn des DGP 2021 hat Filippos – Student an der Akademie für Tonkunst in Darmstadt – sowohl den “Prinzessin Margaret-Preis“ der Akademie für Tonkunst sowie den hochangesehenen internationalen Gitarrenwettbewerb „Koblenz International Guitar Competition 2022“ gewonnen.

Vortrag | Sa. 15.10.2022 | 17 Uhr | Akademie für Tonkunst | Tickets 12/10 Euro
Tilman Hoppstock (Deutschland) – „Manuel de Falla: Homenaje“

Man darf de Falla‘s lediglich 3 minütige Stück “Homenaje“ als eine der bedeutendsten Schöpfungen des 20. Jahrhunderts für die Gitarre bezeichnen. Basierend auf einem Habanera-Rhythmus und in Anlehnung an den Satz “La Soirée dans Grenade“ aus Claude Debussys Klavierwerk “Estampes“ ist diese Hommage an den großen französischen Komponisten ein Konzentrat an orchestraler Farbigkeit. In dem spannenden Vortrag verbindet Tilman Hoppstock, weltweit anerkannter Konzertgitarrist und promovierter Musikwissenschaftler, sowohl theoretische als auch spielpraktische Aspekte. Es wird also nicht langweilig!!

Meisterkonzert | Sa. 15.10.2022 | 19.30 Uhr | Akademie für Tonkunst | Tickets 19/16 Euro
Lukas Kuropaczewski (Polen) – Ein ganz großer Künstle
r

Einer der interessantesten Gitarristen unserer Zeit kommt nach Darmstadt! Trotz seines jungen Alters gilt er bereits jetzt als eine der wichtigsten Künstlerpersönlichkeiten auf der Gitarre. Vor allem im Bereich der modernen und zeitgenössischen Musik hat er sich einen Namen weit über die Grenzen der Gitarrenszene erworben. Wo Lukas Kuropaczewski auftritt, hinterlässt er unvergessliche Konzerterlebnisse. In Darmstadt spielt er ein gemischtes Programm mit romantischen, spanischen und zeitgenössischen Werken u. a. von Penderecki, Brahms, Llobet und Neikrug.

GALA-DOPPELKONZERT | Fr. 21.10.2022 | 19.30 Uhr | Akademie für Tonkunst | Tickets 19/16 Euro
Hopkinson Smith (USA) – Renaissancelaute
Duo Ombra e Luce (Deutschland) – Barockvioline/Laute

Am Vorabend des “European Bach Guitar Award“ erlebt das darmstädter Publikum drei Weltklassekünstler der Alten Musik. Im ersten Teil präsentiert sich mit Hopkinson Smith eine absolute Legende! Seit über 50 Jahren begeistert er weltweit mit seiner Kunst, und dies auf den verschiedensten Zupfinstrumenten. Für die Darmstädter Gitarrentage hat er unbekannte Lautenwerke der italienischen Frührenaissance vorbereitet. Im zweiten Teil spielt mit dem Duo “Ombra e Luce“ eines der besten Barockensembles Europas. Der Barockgeiger Georg Kallweit und sein kongenialer Partner Björn Colell (Barocklaute/Theorbe) bestechen durch ihre Virtuosität und schier unfassbare musikalische Intensität. Dieser Konzertabend könnte einer der Höhepunkte des Festivals werden!

Wettbewerb | Sa. 22.10.2022 | ab 11 Uhr | Akademie für Tonkunst | Eintritt frei
1st European Bach Guitar Award 2022 – Semifinale (auch im Live Stream online)

Die Premiere eines weltweit beachteten Gitarrenwettbewerbs! Nach einer strengen Vorauswahl (2 Videorunden) messen sich sechs der besten in Europa lebenden jungen Gitarristen mit Schwerpunkt auf die Werke J. S. Bachs. Die frei gewählten Programme der jungen Künstler und Künstlerinnen enthalten dabei zu 2/3 Musik von Bach und zu 1/3 Werke anderer Komponisten. Am Abend (um 18.00) werden dann die drei Finalisten bekanntgegeben. Der Eintritt ist frei!

Podiumsgespräch | Sa. 22.10.2022 | 18 Uhr | Akademie für Tonkunst | Kleiner Saal | Eintritt frei
The Mysterious Bach – T. Hoppstock im Gespräch mit Hopkinson Smith (in engl. o./u. dt.)

Hopkinson Smith und Tilman Hoppstock verbindet eine langjährige Freundschaft, in deren Verlauf der künstlerische Austausch über das Thema J. S. Bach schon immer eine zentrale Rolle spielte. Hopkinson Smith hat neben dem kompletten Lautenwerk auch Bachs sämtliche Cellosuiten und Violin-Sonaten/Partiten auf CD eingespielt. In dem heutigen Gespräch (in engl. und/oder dt.) sollen verschiedene Aspekte der Aufführungspraxis unter dem Blickwinkel der idiomatischen Vorraussetzungen der Saiteninstrumente für die Musik Bachs erörtert werden. Der Eintritt ist frei!

Podiumsdiskussion | So. 23.10.2022 | 11 Uhr | Akademie für Tonkunst | Kleiner Saal | Eintritt frei
Bach on Guitar? – Diskussion mit Mitgliedern der Wettbewerbsjury (in engl.)

Eine spannende Diskussion mit fünf ausgewiesenen Bachkennern (Ricardo Gallén, Pablo Márquez, Gerhard Reichenbach, Thomas Müller-Pering, Rainer Zipperling), moderiert von Tilman Hoppstock. In dieser Gesprächsrunde sollen verschiedene Themenbereiche besprochen und unterschiedliche Argumente ausgetauscht werden. Im Verlauf der Veranstaltung werden auch Fragen aus dem Publikum zugelassen, das sich dann gerne an der Diskussion beteiligen kann. Der Eintritt ist frei!

Wettbewerb | S0. 23.10.2022 | ab 15 Uhr | Akademie für Tonkunst | Eintritt frei
1st European Bach Guitar Award 2022 – FINALE  (auch im Live Stream online
)

Die Wettbewerbsfinalisten präsentieren sich in drei Spitzenrecitals. Neben den Prämierungen der Jury (Preise von insgesamt rund 20.000.– Euro, einen Plattenvertrag mit NAXOS, Konzerte etc.) gibt es auch einen Publikumspreis. Um 20.00 Uhr wird die Preisverleihung vom Oberbürgermeister der Stadt Darmstadt, Jochen Partsch, vorgenommen. Der Eintritt ist frei!

Meisterkurse in der Akademie für Tonkunst

So. 16. 10. 10.00 – 17.45 Uhr Lukas Kuropaczewski, Petra Polácková
So. 23. 10. 10.00 – 12.30 Uhr Björn Colell, H. Smith, Carlo Marchione, R. Smits

Veranstalter: „Darmstädter Gitarrentage e.V.“
Festivalgründung & Orga-Leitung: Prof. Dr. Tilman Hoppstock

Tickets
www.gita-darmstadt.de | www.reservix.de | Tel. 0160 – 3506768 oder 0172 – 6928987 | Karten an der Abendkasse sowie im Vorverkauf bei: Darmstadt-Shop, Tel. 06151 – 134535; Musikhaus Arnold, Tel. 06151 – 21283, CD-Bessungen, Tel. 06151 – 291705 | www.reservix.de