Inspiration

12.11.22 | Tanzfestival

19.30 Uhr | Großes Haus | Staatstheater Darmstadt

Beim Tanzfestival Rhein-Main treffen internationale Gastspiele auf regionale Produktionen, u.a. abgerundet durch Workshops und Gespräche. Dieses Jahr unter dem Motto re:shape. In der Zeit vom 27. Oktober bis 13. November werden auch am Staatstheater Darmstadt wieder zahlreiche internationale Produktionen zu Gast sein. Hier der Auszug aus dem Festival-Programm mit allen Beiträgen am Staatstheater Darmstadt.

Any attempt will end in crushed bodies and shattered bones

von Jan Martens

Die politischen Krisen unserer Zeit und der gesellschaftliche Umgang mit ihnen ließen Martens fragen, welche Rolle hier der zeitgenössische Tanz einnimmt. Klar ist: Eine politische Haltung möchte er zeigen. Dazu nutzt er klassische körperliche Protestformen wie das Gehen, Marschieren und Liegen.

Soziale Dogmen werden beiseite gelassen, um unterschiedliche Identitäten anzuerkennen und in ihrer Eigenart anzunehmen. Der Soundtrack des Stücks führt durch Protestsongs verschiedener Epochen von Henryk Mikołaj Górecki, Max Roach & Abbey Lincoln und Kate Tempest.

Vorstellung am 12.11. | 19.30 Uhr | Großes Haus | Staatstheater Darmstadt

Vorverkauf
Eingang Hügelstraße, Höhe Saalbaustraße | Di. – Fr. 10 bis 18 Uhr, Sa. 10 bis 13 Uhr | Tel.: 06151 2811600 | vorverkauf@staatstheater-darmstadt.de