Inspiration

Spieletipp | Hexenhaus

So eine Hexe hat es schon schwer, alle lieben Lebkuchen, und seit Hänsel und Gretel hat auch fast niemand im Märchenwald mehr richtig Angst vor ihnen und alle knabbern an Dach und Veranda herum. Das ändert sich jetzt!

Die Hexen haben herausgefunden, welche Lebkuchensorten die Märchenwesen so am liebsten essen. Gezielt werden sie angelockt und gefangen genommen, damit ihnen mal jemand so richtig die Meinung geigt. Dazu baut jede Hexe ein kleines Pfefferkuchenhaus aus dominoartigen Doppelsteinen und erhält immer die gerade frisch überdeckten Lebkuchen. Dabei darf nicht nur nach oben, unten, links und rechts gepuzzelt werden, sondern im späteren Spielverlauf auch nach oben. Für fertig gestellte Stockwerke gibt es sogar Extraprämien. Mit den erhaltenen Pfefferkuchen werden die Märchenwesen angelockt und gefangen. So gehen der Däumling, Schneewittchen oder sogar ein Drache den Hexen auf den Leim.

Wer am Ende die wertvollsten Märchenwesen eingefangen und damit die meisten Punkte gemacht hat, gewinnt das Spiel. Suggeriert das Thema eher ein Kinderspiel, ist es doch ein Spiel für die ganze Familie.

Michael Blumöhr

„Hexenhaus“ von Phil Walker Harding, Lookout Spiele, 2-4 Spieler ab 8 Jahre