Inspiration

Sa. 21.10. | Eröffnung durch 10jähriges Ausnahmetalent

4. Dieburger Klaviertrilogie in der Römerhalle

Ben Lepetit, das 10jährige Ausnahmetalent, hat bereits in den TV-Shows „Klein gegen Groß“, „Superkids“ und „Superhirn“ sowohl Juroren als auch Publikum in Staunen versetzt. Als Jungstudent wird er an der Franz Liszt Hochschule Weimar von Professor Grigory Gruzman unterrichtet.

In seinem abwechslungsreichen Programm wird er neben Werken von Bach, Beethoven, Schumann und Tschaikowsky die Etüde op. 25, Nr. 12 „Ozean-Etüde“ von Chopin und den „Liebestraum“ sowie aus den Grandes Etudes de Paganini die „Jagd“ und die Konzertetüde Gnomenreigen von Liszt spielen.Um 19.30 Uhr folgt die koreanische Pianistin Jihye Lee, u. a. mit den „Variationen über ein Thema von Robert Schumann“ von Brahms und „Trois movements de pétrouchka“ von Strawinsky. 2012 wurde Jihye Lee mit dem 1. Preis in der Kategorie Solo bzw. Kammermusik beim Concorso Internazionale Musicisti „Magnificat lupiae“ in Lecce ausgezeichnet. 2013 gewann sie den Steinway-Förderpreis Münster. 2016 legte sie an der Musikhochschule Münster bei Prof. Peter von Wienhardt das Konzertexamen ab und gastiert seitdem bei renommierten Klavier-Festivals im In- und Ausland. Eine Premiere bildet zum Abschluss um 21 Uhr das vierhändige Spiel von Ekaterina Kitáeva und Grigory Gruzman. Sowohl solistisch als auch zu vier Händen spielen sie außer Werken von Gulda, Beethoven und Chopin die „Kinderspiele“ von Bizet und „Vier spanische Tänze“ von Moszkowski.

18 Uhr | Römerhalle | In der Altstadt 5 | Dieburg | VVK: Dieburger Anzeiger, Mühlgasse 3
Tel. 0 60 71 - 82 79 40 und an der Abendkasse. Kartenreservierungen über
Tel. 01 71 -63 36 455 | Einzelkonzert (12 Euro), zwei Konzerte (20 Euro) drei Recitals (28 Euro) – Zwei Recitals sind frei wählbar -.
Der ermäßigte Nachkauf ist am Konzertabend jederzeit möglich. Ermäßigung für Schüler, Studenten, Behinderte und Auszubildende