Inspiration

Objekte, Figuren und Materialbilder

Ausstellung mit Werken von Gerda Bier

Gerda Bier ist jetzt 75 Jahre alt und Mitglied der Darmstädter Sezession, wurde mit dem Erich-Heckel-Preis ausgezeichnet, hat viele große Arbeiten für den öffentlichen Raum geschaffen, ist in vielen Museen vertreten und hat einen großen Sammlerkreis.

Ihre Materialien sind vielfältig: Holz, Eisen, Fundstücke, Papier, Rostteile, Werkzeuge, schon Gebrauchtes, Gelebtes, was Spuren in sich trägt, ein Gedächtnis mit einbringt. Sie holt Geräte aus dem bäuerlichen Leben und gibt ihnen archaische menschliche Gestalt und neues Leben von höchster Ästhetik. Sie macht Relikte aus einer anderen Zeit zu Bildern mit einer Aussage für unsere Existenz. Sie verbindet die alten Hölzer mit Metall, das sie aber so tief in die Hölzer einfügt, dass die Oberfläche zu einer sinnlichen Einheit wird, dass man bei der Berührung nur an der Kühle spürt, wo Metall anfängt und Holz aufhört.

Künstlerhaus Ziegelhütte | Darmstadt | Kranichsteiner Straße 110 noch bis zum 28.10. | geöffnet Fr., Sa., So. von 15-18 Uhr | Am Sonntag, 14.10. um 16 Uhr führt Gerda Bier durch ihre Ausstellung.