Inspiration

Neues Stadion am Bölle nimmt Konturen an

Mitte Januar stellte der SV Darmstadt um Präsident Rüdiger Fritsch im Rahmen des Neujahrsempfangs Entwürfe für das neue Stadion der Lilien vor. Neben Erneuerungen wie einem Businessbereich auf der Haupttribüne und einer umgebauten und überdachten Gegengerade, die im Unterrang Steh- und im Oberrang Sitzplätze bieten wird, bleiben die aktuelle Süd- und Nordtribüne ebenso erhalten wie die traditionsreichen Flutlichtmasten und die Dugena-Uhr. „Der Liliengeist soll weiterhin durchs Stadion wehen“, so Fritsch. Die Kosten für den Umbau betragen um die 28,5 Millionen Euro, von denen die Stadt Darmstadt 15 Millionen, der SV 98 10 Millionen und das Land Hessen 3,5 Millionen beisteuern. Der Umbau beginnt im Frühjahr mit dem Umbau des Annexgebäudes an der Böllenfalltorhalle, das zukünftig Geschäftsstelle und Fanshop beherbergen wird. Nach Ende der aktuellen Saison folgt der Um- und Neubau der Gegengerade, bevor die Haupttribüne umgebaut wird, die Ende 2020 fertig werden soll.