Inspiration

Neu im Staatstheater Darmstadt

Do. 12.4. | Code

Die israelische Komponistin Sivan Cohen Elias legt mit „EvE&Adinn“ ein Musiktheater zur Uraufführung vor, einen Schöpfungsmythos über unsere eigene Entstehung, der die Frage stellt, wie weit sich die Menschheit in Unbekanntes hineinwagen sollte und was passiert, wenn wir unseren eigenen Gott erschaffen. Den zweiten Teil des Abends bestreitet das Hessische Staatsballett mit einer Neukreation des Ensemblemitglieds Ramon John.

20 Uhr | Kammerspiele | weitere Vorstellungen am 15.4. | 29.4.

Fr. 13.4. | Everybody knows

Alles hatte sich so schnell verändert, aber wir machten weiter wie zuvor. Wir schoben unsere Ängste beiseite. Aber nichts wird so bleiben, wie es ist, und jeder weiß das. Everybody knows it. Herausgefordert durch das Spielzeitmotto „Wer ist Wir?“ sucht der langjährige Leiter des S.O.A.P. Dance Theatre Frankfurt, Rui Horta, leichthändig nach Zukunft in einer Gesellschaft, die dieser Herausforderung nicht ins Auge blicken mag.

19.30 Uhr | Kleines Haus| Eintritt ab 9 Euro | weitere Vorstellungen 18.4., 26.4., 11.5., 25.5.

Sa. 28.4. | Aus Tradition anders

Aufstiegseuphorie in Darmstadt? „Alles schon mal da gewesen!“, knoddert Fräulein Heiner. Die ehemalige Betreiberin des Darmstädter Cabarets „Las Vegas“ war schon beim ersten Bundesligaaufstieg der Lilien 1978 dabei und lädt das Publikum zur Zeitreise in die legendäre „Feierabend-Saison“. Denn obwohl der SV Darmstadt 98 damals in der Bundesliga spielte, ging fast die ganze Mannschaft noch vor dem Training arbeiten. Abends waren sie alle bei ihr im „Las Vegas“ und sie beschäftigten sich nicht nur mit Sportlichem in dieser seltsamen Zeit, mitten im Deutschen Herbst. So erzählt es Fräulein Heiner, die zwar ein schlechtes Gedächtnis hat, aber viele bunte Erinnerungen.

19.30 Uhr | Großes Haus| Eintritt ab 13 Euro | weitere Vorstellungen im Mai und Juni

www.staatstheater-darmstadt.de