Inspiration

Mi. 7.2. und So. 11.2. | Kammergespräche

Die Besucher werden an einen großen runden Tisch geladen. Hier darf weit ausgeholt, wild ins Blaue gedacht und hart diskutiert werden.

Mi. 7.2. | ECHO-Kammergespräch:
Darmstadt – Stadt der digitalen Sicherheit
Darmstadt ist seit kurzem Digitalstadt. Das ist Auszeichnung und Herausforderung zugleich. Denn hier soll die Zukunft des Digitalen erforscht werden. Über die Gefahren und Chancen der Digitalisierung spricht ECHO-Chefredakteur Lars Hennemann mit dem Leiter des Kompetenzzentrums 4.0 Christian Marth und dem IT-Forensiker Martin Steinebach. Das Gespräch wird recht schnell für das Publikum geöffnet, so dass ein offener Diskurs entsteht.
20 Uhr | Foyer Kammerspiele | Eintritt 6 Euro

So. 11.2. | Darmstädter Gespräch:
Big Data: Brauchen wir eine Charta für digitale Grundrechte?
Für die einen ist sie das längst versprochene Paradies auf Erden, für die anderen eine Höllenfahrt ohne Ende: die Digitalisierung. Kalt lässt sie keinen, kennen tut sie aber auch niemand wirklich. Sicher ist dafür: sie greift tief in unsere Existenz ein, gefährdet vielleicht sogar die Demokratie. Jeanette Hofmann, Professorin für Internetpolitik, diskutiert mit Kristian Kersting, Professor für Maschinelles Lernen an der TU Darmstadt und Brigitte Zypries, Bundesministerin für Wirtschaft und Energie darüber, was Digitalisierung bedeutet und wie man unvermeidbaren Entwicklungen klug begegnen könnte.
18 Uhr | Foyer Kammerspiele | Eintritt 14 Euro

Staatstheater Darmstadt | www.staatstheater-darmstadt.de | Georg Büchner Platz 1

Bild: ECHO-Kammergespräch mit Chefredakteur Lars Hennemann. Foto: Stephan Junglas