Inspiration

Mi. 14.3. | Menschenfischer

Jan Seghers in der Hammermühle in Ober-Ramstadt

Dieser Fall erschüttert ganz Deutschland: 1998 wird die Leiche des dreizehnjährigen Tristan unter einer Brücke im Frankfurter Stadtteil Höchst gefunden. Doch bis heute ist der Fall ungelöst. Seghers hat den Mord für sein neues Buch „Menschenfischer“ als Vorlage genommen und setzt Kommissar Marthaler auf den Fall an. Alte, ungelöste Fälle sind Marthalers Spezialgebiet. Seine Ermittlungen führen ihn mitten in den finsteren Wald des Rheintals, ganz in die Nähe der berühmten Loreley. Dort sind brutale Menschenhändler aktiv. Seghers vermischt Realität mit Fiktion. Tristan heißt im Buch Tobias und ist nicht das einzige Mordopfer. Tristans Mörder ist immer noch auf freiem Fuß. Zumindest im Krimi „Menschenfischer“ wird der Fall aber gelöst. Und zwar ganz anders, als es die echten Ermittlungen annehmen lassen würden. Die Moderation des Abends übernimmt Heinz Gengenbach.
In Verbindung mit einer Eintrittskarte für die Lesung kann man
ab 17.30 Uhr ein Abendessen im Ratssaal der Hammermühle reservieren.

19.30 Uhr Beginn der Lesung | Hammermühle | Ober-Ramstadt | geöffnet ab 17.30 Uhr | Eintritt 12 Euro für die Lesung. www.hammermuehle-web.de