Inspiration

Lust auf Forschen, Entdecken und Tüfteln?

Forscherquiz im Freilandlabor

Seit Ostern ist das 16.000 Quadratmeter große Freilandlabor hinter dem bioversum Kranichstein wieder für die Museumsbesucher geöffnet. Jetzt gibt es für Familien mit Kindern und für Schulklassen, die ohne Programm ins bioversum kommen, neben der Wasserrampe und den Spielstationen im Wildwald eine weitere Attraktion.

Auf dem Gelände sind acht Forscheraufgaben verteilt, die sich nur lösen lassen, wenn man Pflanzen mit einer Kugelbahn bestimmt, das Insektenrad dreht oder den Schlüssel für den passenden Lebensraum findet. Erst mit dem richtigen Lösungswort lassen sich die Kästen mit der Auflösung öffnen. Alle erfolgreichen Forscher dürfen sich am Ende ihres Besuches noch ins Forscherlogbuch eintragen.

Das Freilandlabor ist zu den regulären Museumszeiten geöffnet. Auf dem weitläufigen Gelände sind Bierzeltgarnituren als Pausengelegenheiten aufgestellt, es dürfen aber auch gerne Decken für ein Picknick auf der Wiese mitgebracht werden.

Der Eintritt ins bioversum beinhaltet auch den Eintritt ins MUSEUM Jagdschloss Kranichstein. Wer nach dem Besuch im bioversum noch nicht genug hat, kann gerne auch noch im Jagdschloss vorbei schauen.

Di bis Fr 11.00 – 17.00 Uhr, Wochenende und Feiertage 10.00 – 18.00 Uhr
bioversum Jagdschloss Kranichstein | Kranichsteiner Str. 253| Darmstadt
0 61 51 - 97 11 18 88 | www.jagdschloss-kranichstein.de

Der Mai im bioversum – eine Auswahl

So., 7.5. | Schönes, unverwüstliches Gänseblümchen
Das Gänseblümchen blüht fast das ganze Jahr über und trotzt auch dem eifrigsten Rasenmäher. Verschiedene Insekten besuchen das Gänseblümchen, um Nektar zu trinken. Mit einem Blick durch das Binokular wird seine ganze Schönheit erst richtig sichtbar!
14 Uhr & 15.30 Uhr | Kosten 6 Euro | 6 – 10 Jahre

So., 21.5. | Quak, quak, quak
Wie war das nochmal mit den Fröschen und Kröten? Damit die Kinder sie nicht mehr miteinander verwechseln, machen sie sich auf die Suche nach Laichschnüren, Kaulquappen und Kröten. Oder sind es jetzt doch Frösche? Waldemar weiß Bescheid!
11 Uhr | Kosten 5 Euro | 4 – 5 Jahre

So., 21.5. | Aservatenzolltag
Eine Muschel von den Bahamas, eine Elfenbeinschnitzerei aus Afrika oder ein Schneckenhaus aus der Türkei – Wer nimmt nicht gerne ein Souvenir aus dem Urlaub mit nach Hause. Doch die scheinbar harmlosen Mitbringsel können sich am Zoll schnell als verbotene Ware entpuppen, wenn sie zum Beispiel aus geschützten Tieren und Pflanzen hergestellt wurden.
11 – 17 Uhr | keine Kosten | keine Altersbeschränkung

So., 21.5. | Jagd- und Artenvielfalt
Die Kombi-Führung beleuchtet in einem Rundgang durch das Jagdschloss und bioversum die verschiedenen Jagdarten und ihre Bedeutung für den heutigen Wald, der als FFH- Gebiet (Natur- und Landschaftsschutzgebiete) einen besonderen Schutzstatus genießt.
15 – 17 Uhr | keine Kosten | keine Altersbeschränkung