Inspiration

Irre komisch und ganz nah dran

Cover_Hasenstab

Herrlich hochwertig lustig: Susanne Hasenstab schickt ihre Heldin auf dem Weg zur Liebe durch Musterhausausstellungen, in Familienwohnzimmer und feuchtfröhliche Kulturveranstaltungen.

Katja – 31, Teilzeitredaktionsassistentin bei einem Wochenblatt und liiert mit IT-Fachmann Jonas – ist alt genug, um irgendwo angekommen zu sein, aber immer noch unterwegs. Ihr Freund Jonas dagegen forciert das Projekt Familienplanung. Katja hat keinen Plan, besichtigt Häuser im „Tal der glücklichen Familien“, tummelt sich in der kleinstädtischen Kulturszene und harrt der Dinge, die da kommen. Und die kommen tatsächlich, nämlich in Gestalt von Robert Klotzky, Verfasser des Erfolgsthrillers „Die Geschändeten von Heusenstamm“. Den lernt Katja bei einer denkwürdigen Soiree kennen, und mit einem Mal scheint wieder alles offen. Susanne Hasenstab, Autorin und Kabarettistin, hat ein wunderbares Gespür für Wortwitz und Situationskomik. Ihr Buch ist erste Sahne, anspruchsvoll, urkomisch und extrem nah am wahren Leben. Gruß an Frau Hasenstab: Ihr Buch ist ein kaleidoskopartig gebrochenes, aber dennoch homogenes Sittengemälde aus der Innenperspektive einer modernen Frau.

Susanne Hasenstab | Irgendwo zwischen Liebe und Musterhaus | Limes Verlag | 20 Euro