Inspiration

Heimspiele als Grundstein

14 von 17 Hinrundenspielen sowie zwei Pokalpartien sind bereits gespielt. Grund genug, einen kleinen Blick zurück auf die bisherigen Höhepunkte zu werfen.

Foto: Herbert Krämer

3. Spieltag:
Nach einem Auftakterfolg gegen Paderborn und einer Niederlage am Millerntor feiern die Lilien gegen den MSV Duisburg die Lilien ihren bis zum heutigen Zeitpunkt höchsten Saisonsieg. Nach ausgeglichener erster Hälfte treffen in den zweiten 45 Minuten Heller, Dursun und Kempe und sorgen für einen überzeugenden 3:0-Erfolg.

Foto: Herbert Krämer

7. Spieltag:
Unglaubliche Schlussphase am Böllenfalltor: In einem über weite Strecken ausgeglichenen und chancenarmen Spiel sehen die Lilien bis zur 90. Minute wie der sichere Sieger aus. Doch die Gäste aus Bielefeld drehen die Partie in der Nachspielzeit zu einem 2:1-Auswärtssieg. Nach gutem Saisonstart scheint der SV 98 etwas aus dem Tritt gekommen.

Foto: Herbert Krämer

9. Spieltag:
Der Hamburger SV ist in seiner ersten Zweitligasaison zu Gast in Darmstadt. An diesem Freitagabend ist alles angerichtet für ein Fußballfest unter Flutlicht, doch ein früher HSV-Treffer dämpft die Stimmung. Den Lilien ist die Verunsicherung anzumerken. Mehr als der 1:2-Anschlusstreffer kurz vor Schluss ist nicht mehr drin. Es ist das fünfte sieglose Spiel in Folge.

Foto: Herbert Krämer

11. Spieltag:
Einen ganz wichtigen Dreier gibt es gegen das diese Saison ganz oben mitspielende Greuther Fürth. Defensiv lassen die Lilien praktisch nichts zu und spielen erstmals seit dem 4. Spieltag zu null, vorne treffen einmal mehr Kempe und Dursun. Der verdiente 2:0-Sieg sorgt wieder für ein kleines Polster auf die Abstiegsränge.

Foto: Herbert Krämer

2. DFB-Pokal-Runde:
Nach einem 1:0 in Magdeburg in der ersten Pokalrunde empfangen die Lilien den Bundesligisten Hertha BSC im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale. In der ersten Hälfte ist der SV 98 ebenbürtig und hält ein 0:0. Danach zeigen die Berliner jedoch ihre Klasse und gewinnen mit 2:0 am Böllenfalltor. BILD:

Foto: Herbert Krämer

12. Spieltag:
Das dritte Heimspiel innerhalb einer Woche bestreiten die Lilien gegen Aufsteiger Magdeburg. Kurz vor der Pause schießt Dursun die Darmstädter in Führung, ehe die Partie in Hälfte zwei mächtig Fahrt aufnimmt. Nach je einem Platzverweis auf beiden Seiten und drei weiteren Toren heißt es am Ende 3:1 für den SV 98. Es ist bereits der vierte Heimsieg der Saison.

14. Spieltag:
Mit dem 1. FC Köln haben die Darmstädter vielleicht den Top-Favoriten auf den Aufstieg zu Gast. Die Lilien beginnen enorm stark, sind in den Zweikämpfen präsenter und offensiv deutlich aktiver. Es fehlt allerdings das Tor, sodass es mit 0:0 in die Pause geht. Danach zeigt sich die große Qualität des FC, der seine Chancen eiskalt nutzt und am Ende mit 3:0 gewinnt.