Inspiration

Für Krimifans

Wünsch Dir ein Buch!
Ha! Haben wir´s doch gewusst: Das Buch stirbt keineswegs aus. Kindle und Co. zum Trotz greifen noch immer viele Menschen zur guten alten Druckversion. Hat ja auch was, ein Buch in der Hand zu halten, es durchzublättern und zu sehen, wie viel Lesestoff man schon geschafft hat. Jeder so wie er mag – aber nicht nur unterm Weihnachtsbaum machen sich „echte“ Bücher noch immer richtig gut. Hier sind Geschenktipps.

Vergessen Sie das übliche Krimi-Einerlei. Was der schottische Autor hier abliefert, ist unvergleichlich gut. In Straßburg verschwindet die neunzehnjährige Kellnerin Adèle. Stammgast Manfred Baumann, Ende Dreißig, grübelt, was mit der jungen Frau passiert sein könnte. Je tiefer der seltsame Außenseiter mit leicht psychotischen Zügen in seiner Gedankenwelt versinkt, desto mehr tritt Adèle in den Hintergrund. Als der schnicke Kommissar Gorski die Ermittlungen übernimmt, geht es plötzlich mehr und mehr um Manfred und seine fragwürdige Vergangenheit. Burnet macht aus klug gewobenen Erzählsträngen in unaufgeregtem Erzählton ein aufregendes Stück Literatur, das sich als psychologische Fallstudie und unvorhersehbarer Lesegenuss entpuppt.

Graeme Macrae Burnet | Das Verschwinden der Adèle Bedeau | Europaverlag | 17,90 Euro